Creative goes Mac: Soundblaster Live für PowerMac

Artikel veröffentlicht am ,

Creative Labs hat heute offiziell die Unterstützung für Apples Macintosh-Plattform angekündigt und wird zunächst Mac-Versionen der im PC-Bereich stark verbreiteten Soundkarten-Familie Sound Blaster Live!, des Nomad MP3-Player sowie der Video Blaster WebCam GO auf den Markt bringen. Weitere Mac-kompatible Produkte sollen in naher Zukunft folgen. Durch den Markterfolg der Produkte iMac und Power-Mac des Computerherstellers Apple verspricht sich Creative somit ein zusätzliches Umsatzpotential in einem Marktsegment, in dem bislang nur Lösungen im oberen Preissegment erhältlich waren.

Stellenmarkt
  1. DevOps Software Engineer im Bereich Software Factory (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt
  2. Informatiker (m/w/d) als IT-Sachbearbeiter
    Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
Detailsuche

"Wir wollen unsere umfassenden Erfahrungen im Entertainment-Bereich allen Mainstream-Computeranwendern zugänglich machen", erklärt Murat Ünol, Marketing Manager Central Europe von Creative. "Der Erfolg der Mac-Rechner im Spielemarkt hat unser Entwicklerteam zusätzlich beflügelt, die Mac-Versionen unserer Produkte so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen."

Die ersten Mac-kompatiblen Produkte von Creative werden auf der diesjährigen CeBIT 2000 in Halle 09, Stand D 72 zu sehen sein, bevor sie ab ca. Anfang April dann auch im Handel erhältlich sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaftskommunikation
Forscher erschaffen ein schwarzes Loch? Quatsch.

Forscher behaupten, ein schwarzes Loch im Quantencomputer erschaffen zu haben. Der Kampf um Fördergelder verleitet Wissenschaftler zu solchen Übertreibungen. Das Geld sollte lieber verlost werden.
Ein IMHO von Johannes Hiltscher

Wissenschaftskommunikation: Forscher erschaffen ein schwarzes Loch? Quatsch.
Artikel
  1. Ada Lovelace: Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090
    Ada Lovelace
    Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090

    Kurz vor dem Launch der AMD-Konkurrenz passt Nvidia die Preise der eigenen Grafikkarten an. Das liegt auch an einem stärkeren Euro.

  2. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. The Callisto Protocoll im Test: Horror für Hartgesottene
    The Callisto Protocoll im Test
    Horror für Hartgesottene

    Mit Monstern im Gefängnis eingesperrt - auf einem fernen Mond: The Callisto Protocol schickt Spieler in ein düsteres Abenteuer.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /