Abo
  • IT-Karriere:

Wicked3D - Neue Treiber für Eyescream 3D-Brille

Artikel veröffentlicht am ,

Die Metabyte-Tochter Wicked3D hat sich zwar aus der Hardwareentwicklung zurückgezogen, unterstützt ihre Kunden jedoch löblicherweise weiterhin mit neuen Treibern - neben den Voodoo-Grafikkarten hat vor kurzem auch die Eyescream 3D-Brille neue Treiber spendiert bekommen, sodass sie nun auf fast allen Grafikkarten einsetzbar ist.

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel

Der neue, leistungsfähigere Eyescream-Treiber ist jedoch noch eine Beta-Version, bietet nun aber Unterstützung für Intels i810, Nvidias TNT2 M64 und - was viel interessanter ist - für NVidias leistungsfähige GeForce256 Grafikchips. Unterstützt werden alle neuen NVidia Detonator-Referenztreiber ab der Version 3.xx sowie die aktuellen 3dfx-Treiber. Behoben wurde ein in der älteren Treiber-Version zu findender Fehler in der Installationsroutine.

Der Eyescream-Treiber findet sich im Paket mit Treibern für Wicked3D Voodoo2 und Wicked3D Vengeance (Banshee) Grafikkarten. Das Treiberpaket Version 3.1 Beta (Windows 95/98) findet sich auf der Wicked3D-Treiber-Webseite und hat einen Umfang von 6,2 MB.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 0,49€
  3. 32,99€
  4. 12,99€

Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /