Abo
  • IT-Karriere:

Gründerwettbewerb Start-up: 1200 Businesspläne

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Start-up, dem nach Angaben des Sterns größten Gründer-Wettbewerb Deutschlands, haben fast 1200 eingereichte Geschäftspläne die Vorprüfung überstanden und werden jetzt bundesweit von mehr als 600 Juroren beurteilt.

Stellenmarkt
  1. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr
  2. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn

Bei der Gründungsinitiative, die vom Stern, den Sparkassen und der Unternehmensberatung McKinsey durchgeführt wird, geht es auf Regional-, Landes- und Bundesebene um Preisgelder von 2,5 Millionen Mark.

Außerdem winkt den fünf Bundesbesten bei Start-up 2000 als Zusatzpreis eine Beratung durch McKinsey und eine kostenlose Teilnahme am Gründer-Symposium der renommierten Schweizer Universität St.Gallen. Dieses Treffen, das vom 30. Januar bis zum 1. Februar stattfindet, gilt als eines der besten seiner Art in Europa, auf dem Gründer fit gemacht werden.

Vor allem der Trend zu qualitativ hoch stehenden Firmengründungen hat sich laut Stern bei Start-up 2000 noch verstärkt. Über 200 der eingesandten Businesspläne beschäftigen sich mit Internet, Online und Multimedia. Die meisten Start-up-Teilnehmer, rund 800, sehen ihre Zukunft im Bereich Dienstleistungen.

Die nächste Runde Start-up 2001 beginnt am 7. September 2000.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. mit Gutschein: NBBX570

Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    •  /