• IT-Karriere:
  • Services:

VentureLab - Brutstätte für Start-up-Firmen

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Namen VentureLab soll in Frankfurt am Main die größte "Brutstätte für Start-up-Firmen" in Deutschland entstehen - die Initiative wurde von namhaften Venture-Capital-Firmen ins Leben gerufen und findet laut den Initiatoren ein breites Echo in der Internet-Wirtschaft, der Gründerszene und der akademischen Welt. VentureLab wird unterstützt vom Verband der deutschen Internet-Wirtschaft, von der Berliner Internet-Gründerinitiative Silicon City Club, vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, von der European Business School (ebs), der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) und der Universität Frankfurt (Lehrstuhl E-Commerce).

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

"VentureLab ist die erste Adresse für jeden Jungunternehmer, der sich mit einer eigenen Idee selbständig machen will - vom Studenten, der seinen Traum als Unternehmer verwirklicht, bis zum Bank-Vorstand, der die Millionen in der eigenen Kasse verbuchen will", erklärt SiliconCity-Initiator und eBay/alando-Gründer Oliver Samwer.

An den Start geht VentureLab mit Gründungskapital in zweistelliger Millionenhöhe, die sich clevere Jungunternehmer mit guten Ideen abholen können. Beinahe wichtiger als das Geld seien die fix und fertige Infrastruktur und das Kontaktnetz von VentureLab. Vom ersten Tag an sitzt der Jungunternehmer oder die Jungunternehmerin in einem top-eingerichteten Büro und hat ein technisch stabiles Computernetzwerk in Betrieb, das direkt an den zentralen deutschen Internet-Knotenpunkt DE-CIX und den ersten Telekommunikations- und Internet-Handelsplatz TK/INT angeschlossen ist.

Ihm bzw. ihr stehen im VentureLab Anwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Marketing- und Vertriebsspezialisten quasi auf Knopfdruck zur Verfügung. Auf Wunsch seien zudem ganze Programmierteams verfügbar, die binnen weniger Wochen eine geniale Idee in ein Softwareprodukt oder einen Online-Shop umsetzen, so VertureLab.

"Die Einstiegshürde ist allerdings hoch", warnt Bernd Schnell, Vorstand der VentureLab-Gründungsgesellschaft IVC Venture Capital AG und "Herr des Frankfurter Brutkastens". In den Genuss der kommen nämlich nur Unternehner mit Geschäftskonzepten, die wirklich innovativ, zukunftsträchtig und erfolgsorientiert sind.

"VentureLab ist das Elite-Sieb für die nächste Unternehmer-Generation. Wer es schafft, hier einzusteigen, für den ist der Erfolg schon vorprogrammiert", erklärt der "Oberbrüter". Erster prominenter Gast im VentureLab ist FirstTuesday, die weltweit größte Kontaktbörse für Internet-Start-ups.

Kommentar:
Bei aller Euphorie um die nun auch in Deutschland entstehenden Inkubatoren sollte man nicht vergessen, dass es trotz der guten Startbedingungen in erster Linie auf das Management-Team ankommt. Ist das Gründunsgteam gut aufgestellt, geht es auch ohne Inkubator, wie beispielsweise das Alando/eBay-Team zeigt... Ohne gutes Team hingegen sind in aller Regel auch die besten Bedingungen nutzlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /