KontorHouse: G+J startet Einkaufsgemeinschaften

Artikel veröffentlicht am ,

Am Montag will die G+J Electronic Media Service GmbH (EMS) mit ihrem neuen Co-Shopping-Network , einer virtuellen Einkaufsgemeinschaft, online gehen. Vom Start an beteiligen sich die G+J Sites Fireball und Stern-Online an der Neueinführung.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
Detailsuche

Weitere Websites sollen schnell folgen - zu diesem Zweck lässt sich die KontorHouse-Plattform nahtlos in das Layout der Network-Partner integrieren.

Beim Co-Shopping - auch Power-Shopping genannt - finden sich Internetnutzer mit gleichen Kaufinteressen in einer virtuellen Einkaufsgemeinschaft zusammen und kombinieren ihre Einkaufswünsche. Durch die damit entstehende größere Nachfrage können die interessierten Käufer Preisvorteile erzielen.

Im Angebot von "KontorHouse.com" sind zunächst ausgesuchte Markenartikel aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Computer, Foto, Spielwaren, Sportartikel, Lifestyle und Beauty. Die Produktpalette soll zügig um weitere Produkte und Dienstleistungen ergänzt werden. Auch für kleine und mittlere Unternehmen soll sich der Einkauf über "KontorHouse.com" bald lohnen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Unser Ziel ist es, EMS in dem für uns neuen Geschäftsfeld eCommerce als fest stehenden Begriff für Kompetenz und Qualität zu etablieren", beschreibt Dennis Lidzba, Mitglied der Geschäftsleitung von EMS, die strategische Ausrichtung.

Die EMS Co-Shopping-Plattform "KontorHouse.com" tritt dabei nicht selbst als Händler auf, sondern bündelt das Angebot von professionellen Versandhändlern aus unterschiedlichen Branchen. Diese sorgen auch für die Abwicklung der Bestellungen, die spätestens drei Tage nach dem Auftragseingang beim Empfänger eintreffen sollen. Für alle Artikel gilt ein 14-tägiges Rückgaberecht. Für den Kundenservice sind ebenfalls die Support-Abteilungen der Versandhändler zuständig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /