In Zukunft Brennstoffzellen anstelle von Akkus?

Artikel veröffentlicht am ,

Wissenschaftler aus den Motorola Labs und dem Los Alamos National Laboratory haben eine neue Miniatur-Brennstoffzelle entwickelt, die eines Tages die heute in Handys, Notebooks, Kameras und sonstigen tragbaren Geräten eingesetzten Akkus ersetzen könnte. Die Energiedichte dieser neuen Brennstoffzellen soll bereits jetzt über 10 Mal höher sein als die konventioneller wiederaufladbarer Batterien. Gleichzeitig werde sie deutlich weniger wiegen und kosten, so Motorola in einer Pressemitteilung.

Stellenmarkt
  1. Key User SAP SD/SAP S4 HANA (m/w/d)
    DEKRA Automobil GmbH, Stuttgart
  2. IT-Teamlead (m/w/d)
    EWR AG, Worms
Detailsuche

Die etwa 2,5 cm mal 2,5 cm großen und knapp 2 mm hohen Zellen werden durch flüssiges Methanol betrieben und sollen beispielsweise ein Handy für mehr als einen Monat betreiben können. Eine spezielle Elektronik soll die erzeugte niedrige Spannung in eine höhere umwandeln, so dass eine Brennstoffzelle ausreicht. Dank des miniaturisierten und vereinfachten Designs kann die "Luft atmende" und im Los Alamos National Laboratory entwickelte Brennstoffzelle zudem auf Pumpen, Wärmeaustauscher und andere komplexe Teile verzichten, die einen Einsatz in kleinen portablen Geräten verhindern würden.

Das benötigte Methanol könnte in kleinen, billigen Patronen verkauft werden, über die gleichen Verkaufskanäle wie derzeit herkömmliche Batterien. Dank der leisen und sauberen chemischen Umwandlung ist die Technologie zudem umweltfreundlich.

Motorola Labs und Mitglieder der Motorola's Energy Systems Group haben om Los Alamos ein Forschungsteam, das die Brennstoffzellen-Technologie zur Marktreife bringen soll. Das Los Alamos National Laboratory wird von der University of Califorina für das "U.S. Department of Energy Office of Energy Efficiency and Renewable Energy" und das "Defense Science Office of the Defense Advanced Research Projects Agency" (DARPA) betrieben.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allgemeine Informationen zum Thema Brennstoffzellen finden sich in der Broschüre des Los Alamos National Lab, die online zur Verfügung steht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /