buecher.de steigt ins Hardware-Geschäft ein

Artikel veröffentlicht am ,

Der Online-Buchshop buecher.de bietet ab sofort mit dem Tochterunternehmen Alphamusic tragbare MP3-Player mit dazugehöriger Software an - die Münchner wollen damit neue Wege beim Verkauf von Hardware im World Wide Web gehen und in den innovativen Zukunftsmarkt mit Internet-Musik-Hardware einsteigen.

Stellenmarkt
  1. Experte Informationssicherheit (w/m/d)
    ZEAG Energie AG, Heilbronn
  2. Projektmanager Digitalisierung (m/w/d)
    Villeroy & Boch AG Hauptverwaltung, Mettlach
Detailsuche

Bei den von buecher.de angebotenen Playern handelt es sich um die Right-Technologies/Hexaglot-Modelle DAP 64 und DAP 96, die Preise liegen bei 478,- DM bzw. 658,- DM.

Erst kürzlich übernahm das Münchner Unternehmen den Lübecker Online-Musikshop Alphamusic mit 380.000 Musiktiteln im Sortiment. In rund 600.000 Songs können die User online hineinhören. Durch den Verkauf von MP3-Playern soll das Angebot von music-on-demand konsequent ausgebaut werden.

"Mittelfristig erfahren wir durch weitere Aufstockungen unseres Produktportfolios einen deutlichen Umsatz- und Ertragsschub", kommentiert Richard Frhr. von Rheinbaben, Sprecher des Vorstandes von buecher.de. "Unser Fokus wird dabei weiterhin auf Produkten liegen, die Inhalte übermitteln und unser Buch- und Musiksortiment sinnvoll ergänzen. Damit unterscheidet sich buecher.de von anderen Wettbewerbern, deren Produktsortimente zunehmend willkürlich zusammengestellt werden."
Eine Erweiterung des Hardware-Sortiments bei buecher.de ist geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /