Abo
  • IT-Karriere:

AMD - Wie der Phönix aus der Asche

Artikel veröffentlicht am ,

AMD legte gestern Zahlen für das vierte Quartal 1999 vor und schlug damit alle Erwartungen - zwar hatte man AMD nach steigenden Verlusten in den letzten Quartalen bedingt durch den Athlon eine schwarze Null zugetraut, doch konnte AMD mit einem satten Gewinn aufwarten.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. DATA MODUL AG, München

Bei einem Umsatz von 969 Millionen US-Dollar kam der Chip-Hersteller auf einen Gewinn von 65 Millionen US-Dollar bzw. 43 Cent pro Aktie. Im dritten Quartal 1999 musste AMD noch einen Verlust von 105 Millionen bzw. 72 Cents pro Aktie verzeichnen.

Der Jahresumsatz lag damit bei 2,9 Milliarden US-Dollar, 12 Prozent höher als im Vorjahr. Unter dem Strich kommt AMD auf einen Verlust von 89 Millionen US-Dollar bzw. 60 Cent pro Aktie.

AMD konnte dabei im vierten Quartal mehr als 800.000 Athlon-Prozessoren verkaufen.

Man wolle zudem die Einführung schnellerer Chips beschleunigen und vollzieht dabei den Umsteig auf den 180-nanometer-Prozess (0,18-Micron). Derzeit seien etwa 80 Prozent von AMDs Wafer Output von Athlon-Chips in 0,18-Micron-Technologie gefertigt, im Februar will man bei 100 Prozent sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 32,99€
  3. (-12%) 52,99€

Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /