Patentrechtsverletzung - Rambus verklagt Hitachi

Artikel veröffentlicht am ,

Intels Partner Rambus hat gegen Hitachi eine Klage wegen Verletzung von vier Patenten eingereicht, die jedoch interessanter Weise nichts mit der RAMBUS-Speichertechnologie zu tun haben, sondern nur mit SDRAM-Technologie, berichtet EE Times. Die laut Rambus verletzten SDRAM-Patente beschreiben 141 einzelne Technologien zum Aufbau und Datenaustausch von SDRAM-Speichermodulen mit der CPU.

Stellenmarkt
  1. Linux Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Koordinator Infrastruktur / Technisches Plattformmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Rambus sind die Patentrechtsverletzungen durch Hitachi, einem wichtigen Hersteller von RAMBUS-Speichermodulen, schon seit letztem Jahr bekannt gewesen. Hitachi habe ein deswegen anberaumtes Treffen platzen lassen, so dass sich Rambus nun veranlaßt sieht, die Angelegenheit vor Gericht zu klären.

Hitachi ist nicht das einzige Unternehmen, dem gegenüber Rambus sein Eigentum bestimmter SDRAM-Schlüsseltechnologien geltend machen will. Allerdings ist es das erste, gegen das Rambus eine Klage anstrengt. Gegenüber EE Times erklärte ein Rambus-Sprecher, dass man sich bereits in Verhandlung mit anderen Unternehmen befinde, jedoch aus Gründen der Vertraulichkeit keine Details nennen könne.

Da die Patente einige sehr grundlegende, moderne Funktionsweisen des Datenaustauschs zwischen CPU und Speicher abdecken, wäre es nicht verwunderlich, wenn Rambus auch gegenüber Herstellern von Prozessoren Ansprüche geltend machen würde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
United Internet lässt Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen.

Viertes Mobilfunknetz: United Internet lässt Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /