• IT-Karriere:
  • Services:

Steuererklärung 99: Helfen PC-Steuerprogramme?

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr als eine Milliarde Mark pro Jahr schenken Arbeitnehmer dem Fiskus allein dadurch, dass sie keine Steuererklärung abgeben - dabei könnte sich im Durchschnitt jeder Arbeitnehmer durch die Abgabe einer Steuererklärung rund 1000 Mark vom Finanzamt zurückholen.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. Automation W+R GmbH, München

Was Computerprogramme für die Steuererklärung leisten, untersuchte Finanztest bei sieben PC-Steuerprogrammen zwischen 30 und 80 DM.

Ergebnis: Die meisten Programme rechnen richtig. Aber nicht jedes Programm eignet sich für jeden Steuerzahler. Am besten schnitt das PC-Steuerprogramm "WISO Sparbuch 1999/2000" ab, das auch für unerfahrene Computernutzer mit etwas komplizierteren Steuerfällen, beispielsweise bei Unterhaltszahlungen an Exgatten oder bei nennenswerten Vermietungs- oder Kapitaleinkünften, gut geeignet ist.

Die Stiftung Warentest zeigt in der Februar-Ausgabe außerdem, was sich für Arbeitnehmer, Eltern oder Sparer steuerlich geändert hat und wer von den Änderungen profitieren kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    •  /