BeOS 5 wird (auch) kostenlos

Artikel veröffentlicht am ,

Noch im ersten Quartal 2000 will Be die nächste Version des Betriebssystem BeOS Version 5 neben einer kostenpflichtigen Vollversion in einer eingeschränkten Version kostenlos für den privaten, nichtkommerziellen Einsatz anbieten.

Stellenmarkt
  1. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  2. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
Detailsuche

BeOS soll sich dann unter free.be.com aus dem Internet als einfaches File von etwa 40 bis 60 MB downloaden lassen, das ganz normal unter Windows abgelegt wird. Das Betriebssystem soll ohne Neupartitionierung einsatzfähig sein und sich wie eine Anwendung unter Windows per Doppelklick starten lassen, die dann BeOS bootet.

Die kostenlose Version von BeOS 5 soll voll funktionsfähig sein, nur einige Features sowie spezielle Softwarekomponenten werden der kommerziellen Version von BeOS vorbehalten sein. Dazu zählen aber keinesfalls die Entwicklungstools, teilte Be mit.

Besitzer älterer Versionen von BeOS können in den Genuß entsprechender Updates kommen, Details dazu will Be später bekanntgeben.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Be will BeOS auch in Zukunft weiterentwickeln und geht davon aus, sich über die Lizenzierung der abgespeckten BeOS-Version Stinger, die speziell auf Internet Appliances zugeschnitten ist, zu finanzieren. Man hofft, durch die Freigabe die Userbasis zu vergrößern und so stärkere Anreize für Drittanbieter zu schaffen, Applikation für BeOS bzw. Stinger zu entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /