S3 Savage2000: T&L fehlerhaft - Lösung in Sicht

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Interview hat John Brothers, der Vize-Chefentwickler bei S3, gegenüber Beyond3D.com die Gerüchte um die Fehlerhaftigkeit der Transformation & Lightning (T&L) Engine des neuen Savage2000-Grafikprozessors bestätigt. Seit der Auslieferung der ersten Diamond-Viper-II-Grafikkarten (Savage2000) im Dezember letzten Jahres in den USA warteten Kunden darauf, dass S3 die T&L-Funktion im Treiber aktiviert und die versprochene Leistung liefert.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Inhouse Berater/in SD (m/w/d)
    Friedrich Lange GmbH, Hamburg
  2. Java-Entwickler (w/m/d) After Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster
Detailsuche

Laut Brothers arbeiten S3 und Diamond jedoch seit längerem an einem Treiber, der die gefundenen Bugs umschifft und die volle Transformation, Lightning- und Clipping-Funktionalität des Savage2000 zur Verfügung stellt. Damit soll dann die Viper II, wie auch die teureren Grafikkarten mit NVidias GeForce256 Grafikprozessor, der CPU den Löwenanteil der 3D-Grafikberechnungen abnehmen, was besonders langsameren Systemen zugute kommen dürfte.

Die neuen und T&L-aktivierten Treiber sollen kurz vor der Vollendung stehen, so dass Besitzer von Viper-II-Grafikkarten bald sämtliche Features nutzen können. Hier zu Lande ist die Viper II übrigens noch nicht erhältlich, soll aber, wie uns Diamond Deutschland mitteilte, in den nächsten zwei Wochen ausgeliefert werden.

Kommentar:
Die Verzögerung, die amerikanische Viper-II-Besitzer in Kauf nehmen müssen, um die volle Bandbreite der interessanten Savage2000-Features genießen zu können, klingt schlimmer, als sie in Wirklichkeit ist. Außer ein paar Demos, einigen Benchmarks und zwei, drei Spielen nutzt bisher kaum eine Software T&L-Hardware. Das wird sich erst in den nächsten Monaten oder gar Quartalen ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /