Abo
  • IT-Karriere:

Linux-Beratung bundesweit zum Ortstarif

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Beratungs-Hotline für das alternative Betriebssystem Linux hat die ID-PRO Deutschland GmbH eingerichtet. Unter der Telefonnummer 0180-1437762 oder der Kombination 01801-IDPROC können professionelle Anwender die Service-Hotline für Linux und andere Open-Source-Software seit Montag, 17.Januar 2000, erreichen.

"Die Hotline soll ein Anlaufpunkt für alle Linux-interessierten Unternehmen werden", erklärte Alfred Schröder, Geschäftsführer der ID-PRO Deutschland GmbH, einer 100prozentigen Tochter der ID-PRO AG. "Wir möchten mit diesem neuen Beratungsdienst unsere Service-Orientierung als bundesweiter Open-Source-Dienstleister weiter ausbauen. Besonders Entscheider, die sich mit der Frage befassen, ob Linux auch für sie die bessere Alternative ist, können hier eine kostenlose allgemeine Erstberatung in Anspruch nehmen", so Schröder weiter.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: NBBX570

Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /