Lotus Notes Private Edition weiter kostenlos

Artikel veröffentlicht am ,

Lotus Development hat die ursprünglich bis 31.12.1999 begrenzte Lotus Notes Private Edition unbefristet verlängert - im Rahmen dieser Aktion kann jeder Privatanwender Lotus Notes R5 kostenlos beziehen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. Senior IT-System Engineer (m/w/d)
    Duravit AG, Hornberg
Detailsuche

In der seit dem 1. August 1999 laufenden Aktion können Privatanwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz Lotus Notes kostenlos über das Web oder über Zeitschriften-CDs beziehen. Außerdem steht die Software zusammen mit dem Buch "Schritt für Schritt zu R5" im Internet zum Download bereit.

Aufgrund der, so Lotus, sehr großen Resonanz - allein aus dem Web wurde die Software über 30.000-mal abgerufen, insgesamt wurde sie über 2,5 Millionen Mal verteilt - hat Lotus Development die Private Edition nun unbefristet verlängert. Zugleich wurde die Installationsprozedur komplett neu gestaltet und dabei wesentlich vereinfacht, verspricht das Unternehmen.

"Die große Resonanz der Anwendungen auf unsere Private Edition hat unsere Einschätzung bestätigt, dass viele Anwender auch im privaten Bereich die Vorzüge einer wirklich professionellen Software schätzen", erklärt Andrea Nassler, Marketingleiterin von Lotus Development. "Vor dem Hintergrund der immer stärkeren Verflechtung von privatem und beruflichem IT-Einsatz, man denke nur an aktuelle Themen wie Internet-Shopping oder Home-Office, ist das in unseren Augen eine äußerst interessante Entwicklung."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /