• IT-Karriere:
  • Services:

ATI meldet Rekordzahlen

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Rekordumsatz von 414 Mio. US-Dollar setzt ATI als Hersteller von Grafikkarten und Grafikchips seinen Erfolgskurs auch im 1. Quartal 2000 konsequent fort. In dem am 30. November '99 abgeschlossenen 1. Quartal 2000 stieg der Umsatz weltweit um 26 Prozent auf 413,5 Mio. US-Dollar gegenüber 327,4 Mio. US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Der Gewinn vor Abzug der Aufwendungen für die Amortisation immaterieller Güter erhöhte sich um 5 Prozent auf 54,5 Mio. US-Dollar im Vergleich zu den im ersten Quartal '99 realisierten 52,0 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn einschließlich der Aufwendungen für die Amortisation immaterieller Güter betrug 53,6 Mio. US-Dollar, so ATI.

Grund für die höheren Gewinne sind laut ATI unter anderem ein gestiegener Marktanteil bei den Notebook-Grafikchips. Vor allem dank dem im ersten Quartal '99 vorgestellten Rage Mobility 128, der pinkompatibel zu seinen Vorgängern der Mobility-Serie ist, habe das Unternehmen sich bei neun der zehn größten Notebook-OEMs platzieren können. Auch im Desktop-Bereich konnte ATI nach eigenen Angaben wieder zulegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

    •  /