• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola investiert in Amiga-Partner Tao

Artikel veröffentlicht am ,

Der Prozessorhersteller Motorola, neben IBM der zweite Hersteller des von Apple eingesetzten PowerPC-Chips, hat vor kurzem eine Minderheitsbeteiligung an der Tao Group erworben. Tao bietet seit 1994 mit TaOS ein innovatives Betriebssystem für die verschiedensten Prozessor-Plattformen an und ist bereits im Dezember '99 eine strategische Partnerschaft mit Amiga Incorporated eingegangen.

Stellenmarkt
  1. RAYLASE GmbH, Weßling
  2. ING DiBA, Frankfurt am Main

TaOS ist sehr ressourcensparend und schnell; es besitzt einen angepassten Microkernel, der einen mit Java vergleichbaren universellen Code in Echtzeit übersetzt und parallel ausführt - dabei werden auch mehrere Prozessoren gleichzeitig unterstützt. In diesem Jahr erscheint mit Elate der Nachfolger von TaOS, der durch beeindruckende Features glänzt und auch im kommenden "New Amiga" zu finden sein dürfte.

Finanzielle Details zur Minderheitsbeteiligung haben Motorola und das 35-Mann-Unternehmen Tao bisher nicht bekanntgegeben. Motorola ist nach Sony der zweite Partner, der in Tao investiert hat. Das Unternehmen erhofft sich durch Taos Softwaretechnologie dank des geringen Ressourcenverbrauchs eine bessere Ausnutzung der Prozessorleistung und eine höhere Batterielebensdauer für mobile Motorola-Hardware.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
    •  /