Abo
  • IT-Karriere:

Cybernet positioniert sich neu

Artikel veröffentlicht am ,

Die am Neuen Markt notierte Cybernet Internet Services Incorporated will sich konsequent auf wachstumsstarke Segmente ausrichten. "Wir haben das Unternehmen neu in drei Bereiche gegliedert, um ganz gezielt und schnell auf die veränderten Anforderungen unserer Kunden an die Nutzung des Internet reagieren zu können. Damit sind wir außerdem auf die Marktsegmente fokussiert, die in den nächsten Jahren die kräftigsten Wachstumsraten verzeichnen werden", erläutert Andreas Eder, CEO der Cybernet-Gruppe, die Neuordnung.

Die Cybernet-Gruppe wird künftig in folgenden drei Produktbereichen agieren:

  • Internet Data Center: Dazu gehört der Aufbau und der Betrieb hochverfügbarer und sicherer Rechenzentren in Europa. Cybernet baut zur Zeit neben den bestehenden Data Centern weitere Standorte in Hamburg, Frankfurt, Wien, Zürich, Mailand sowie in Trento auf.
  • Connectivity: Cybernet will ein leistungsfähiges, qualitativ hochwertiges europäisches Breitbandnetz bieten. Die Anbindung von Kunden soll via SDSL- und Richtfunk-Technologie erfolgen.
  • Consulting Solutions: Im Unternehmensbereich Consulting Solutions will Cybernet e-Commerce-Projekte - vom Projektmanagement über Webdesign, Programmierung und Security-Leistungen bis zur Integration in Datenbanken und Warenwirtschaftssysteme realisieren.

Durch Synergien zwischen den Produktbereichen gäbe es vielfältige Möglichkeiten, den Cybernet-Kunden Komplettlösungen aus einer Hand anzubieten, so das Unternehmen. Andreas Eder: "Diese Neuausrichtung wird sich bereits im zweiten Quartal positiv auf die Umsatzentwicklung der Cybernet-Gruppe auswirken."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /