• IT-Karriere:
  • Services:

Inprise - 60 Millionen US-Dollar für Start-ups

Artikel veröffentlicht am ,

Inprise/Borland will über einen Venture-Kapital-Fonds 60 Millionen US-Dollar in Start-up-Unternehmen investieren. Nutznießer sollen innovative Firmen sein, die drahtlose Übertragungs-Techniken entwickeln, Infrastrukturen für den Internet-Zugang bereitstellen oder sich auf Linux-Applikationen und -Technologien spezialisieren, so Dale Fuller, interims CEO und Präsident der Inprise/Borland Corporation.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. afb Application Services AG, München

"Ziel der Inprise/Borland Corporation ist es, mit einem breiten Angebot an Produkten und Dienstleistungen Unternehmen den Weg ins Internet zu ebnen", erklärte Fuller. "Deshalb planen wir, gerade in solche Neugründungen zu investieren, die unsere ursprünglichen Ziele unterstützen. Das heißt in erster Linie, Services anzubieten für Application Service Provider, E-Commerce im Business-to-Business-Verkehr und Linux-Märkte."

Die Kapitalbeteiligungen von Inprise/Borland an den neuen Unternehmen sollen in der Regel auf maximal zwanzig Prozent begrenzt sein, der Softwarehersteller strebt keine dauerhaften Kooperationen an. Vielmehr versteht sich Inprise/Borland als Impulsgeber für Start-up-Unternehmen.

Die Unterstützung soll sich dabei nicht allein auf eine Kapitalbeteiligung beschränken. Zukünftige Partner sollen auch die Möglichkeit erhalten, auf die bewährten Produkte, die Technologien, das Know-how sowie auf die Vertriebsstrukturen von Inprise/Borland zurückzugreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Galaxy Book S im Test: ARM richtig gemacht
Galaxy Book S im Test
ARM richtig gemacht

Dank enormer Akkulaufzeit und flottem Snapdragon samt LTE finden wir dieses Notebook richtig gelungen - bis auf ein Detail.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Smartphone Samsung präsentiert 50-Megapixel-Sensor mit schnellem Fokus
  2. Samsung Galaxy A21s kommt mit Vierfachkamera für 210 Euro
  3. Samsung und Xiaomi Preiswerte Geräte dominieren Top 6 der Android-Smartphones

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

    •  /