Abo
  • IT-Karriere:

Connect - Freiminuten meist nur Augenwischerei

Artikel veröffentlicht am ,

Im Kampf um den Telefon-Kunden lassen sich die Telekommunikationsunternehmen immer wieder neue Tricks einfallen: Derzeit werben einige Wettbewerber mit Freiminuten, Sondertarifen und großzügigen Rabatten - in den Genuss der verlockenden Offerten kommen Kunden, die sowohl einen Festnetz- als auch einen Mobilfunk-Vertrag beim gleichen Anbieter unterzeichnen.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. KION Group IT, Hamburg

Wie die Zeitschrift Connect in ihrer heute erscheinenden Februar-Ausgabe berichtet, stellt sich beim Blick auf die Vertragsbedingungen allerdings schnell Ernüchterung ein. Denn verschiedene Klauseln beschränken die Attraktivtät der Vergünstigungen teilweise drastisch. Zudem kann der Teilnehmer die Vorteile nur dann nutzen, wenn er sich mit einem Preselection-Vertrag fest an die jeweilige Telefongesellschaft bindet - meist über einen längeren Zeitraum von bis zu zwei Jahren.

So verspricht etwa Talkline vollmundig 500 Freiminuten im Festnetz, wenn der Kunde sämtliche Festnetz- und Handy-Gespräche künftig über das Elmshorner Unternehmen abwickelt. Allerdings: Die Gratis-Einheiten können nur nachts, in der Zeit zwischen 22 und 7 Uhr, abtelefoniert werden.

Noch raffinierter zeigt sich Victor Vox, so Connect: Wer sich für die Mobilfunk- und Festnetzdienste dieses Anbieters entscheidet, dem stehen einmalig 120 Gesprächsminuten umsonst zur Verfügung. Der Haken: Der Bonus ist auf 24 Monate verteilt - pro Monat bleiben also gerade fünf Gratisminuten übrig.

Bei D-Plus bekommt jeder Preselection-Teilnehmer einen kostenlosen Internet-Zugang dazu. Dieser gehört mit einem Gebührensatz von sechs Pfennig pro Minute aber nicht zu den günstigsten.

Die Möglichkeiten der Telefonunternehmen, dem Kunden wirklich interessante Zusatzangebote und Nachlässe einzuräumen, stuft Connect aufgrund des Rabattgesetzes als äußerst begrenzt ein. Danach dürfen die Firmen lediglich "handelsübliche Rabatte" gewähren und "handelsüblich" entspricht, so Connect, etwa jenen drei Prozent Skonto, die ein Käufer bei Barzahlung einer Ware erhält. Allerdings: Letztlich bestimmen die Wettbewerber mit ihren Angeboten, was als "handelsüblich" gilt. Langfristig dürften üppige Dreingaben im Telekommunikationsmarkt wie etwa in den USA auch in Deutschland zur Normalität werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 44,99€

Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /