• IT-Karriere:
  • Services:

PeaceMakers: Ubi Soft simuliert Blauhelmeinsätze

Strategiespiel mit künstlicher Intelligenz dank DirectAI

Artikel veröffentlicht am ,

Peacemakers - starke KI?
Peacemakers - starke KI?
Der Spieledistributor und -hersteller Ubi Soft Entertainment und das französische Entwicklerstudio Mathématiques Appliquées S.A. (MASA) gaben ihre Zusammenarbeit für die Veröffentlichung und Distribution von MASA's erstem Computerspiel bekannt, das bereits auf der ECTS '99 unter dem Codenamen "PeaceMakers" vorgestellt wurde.


Screenshot (Klick mich)
Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Das 3D-Echtzeitstrategiespiel "PeaceMakers" ist eine Simulation moderner Konfliktsituationen, in der sich der Spieler um die Leitung einer internationalen Eingreiftruppe kümmern muß, die der Uno sehr ähnlich ist. PeaceMakers ist das erste Computerspiel, das die zentrale Rolle der Medien in gegenwärtigen und zukünftigen Konflikten mit einbezieht. Die Spieler müssen sowohl militärische als auch politische Erfolge erzielen und dabei stets auf ihre Wirkung in den Medien bedacht sein.


Screenshot (Klick mich)

Um die daraus resultierende Komplexität des Spielgeschehens bewältigen zu können, greift PeaceMakers auf eine von MASA entwickelte neue Softwaretechnologie für Künstliche Intelligenz (KI) zurück, die einige revolutionäre Neuerungen mit sich bringen soll. Die KI-Software bietet MASA auch zur Lizensierung für andere Spiele- oder Softwarehersteller als DirectIA 2.0 SDK an. So wird beispielsweise Sony die Technologie für die PlayStation 2 einsetzen. Peacemakers ist eines der ersten Spiele, in denen DirectIA zum Einsatz kommt und dürfte damit auch als Werbung für die KI-Engine dienen.


Screenshot (Klick mich)

"Wir freuen uns auf die erstmalige Zusammenarbeit mit Mathématiques Appliquées"/em>, sagt Yves Guillemot, CEO Ubi Soft. "Die Technologie, die von diesem Unternehmen entwickelt wurde, ist überaus fortschrittlich und wird einen neuen Standard für das Gameplay begründen."

Das Spiel wurde in Paris von MASA-Teams unter der Leitung von Ubi Soft entwickelt. Die weltweite Veröffentlichung von "PeaceMakers" ist für Ende 2000 für DVD-ROM, PC CD-ROM und Segas Dreamcast Konsole vorgesehen und darf mit Spannung erwartet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 17,99€
  2. (-73%) 15,99€
  3. 26,99€
  4. 10,99€

Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch


    FAQ: Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss
    FAQ
    Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss

    Golem.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu Technik, Nutzen und Datenschutz der Tracing-App der Bundesregierung.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Gegen Zwangsinstallation Grüne Justizminister fordern Gesetz für Corona-App
    2. Auf Github Telekom und SAP veröffentlichen Quellcode der Corona-App
    3. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App

      •  /