Abo
  • IT-Karriere:

MediaTransfer-Studie: "Erfolgreicher E-Commerce"

Artikel veröffentlicht am ,

Das Hamburger Forschungs- und Beratungsunternehmen MediaTransfer AG hat im Auftrag der Deutschen Post das E-Commerce-Potenzial von 49 Produktgruppen getestet; die in dieser Form in Deutschland zum ersten Mal erhobenen Daten ergaben, dass Kundenbindungssysteme das herausragende Kriterium für erfolgreichen E-Commerce darstellen, da die Wechselbereitschaft der Internetnutzer sehr hoch ist.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau

Betrachtet man das Potenzial von 49 untersuchten Produktgruppen, so zeigen sich laut Media Transfer neben den bereits etablierten Branchen wie Bücher-, PC-Zubehör- und Softwaremarkt vor allem in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Tickets, Reisen, Hotelbuchungen, Haushaltsgeräte und -waren, Büro- und Schulbedarf sowie Geschenkartikel sehr große Wachstumspotenziale.

Barrieren für Online-Shopping sehen Internet-Nutzer vor allem in der Unsicherheit des Zahlungssystems (73 Prozent der Befragten), beim Datenschutz (56 Prozent) und dem nicht immer günstigeren Preis verglichen mit konventionellem Einkauf (38 Prozent).

So ergeben sich drei Kriterien, die als wesentliche Barrieren des E-Commerce ermittelt werden konnten: Vertrauens-, Preis- und Leistungsdefizite. Online-Shopping müsse daher noch um Vertrauen werben. Die Möglichkeit eines Erlebniseinkaufs wird als eingeschränkt bewertet. Im Internet sollte es vielmehr darum gehen, die Stärken des Mediums auszunutzen, d.h. von Ort und Zeit unabhängige, schnelle Einkäufe tätigen zu können.

Derzeit werden meist noch Einkäufe mit geringem Warenwert getätigt. Überwiegend kaufen E-Commerce-Teilnehmer Produkte bis zu 50,- DM (29 Prozent der Online-Käufer). Lediglich 6 Prozent der Befragten tätigten Einkäufe über 500,- DM, wobei im Schnitt mit 200,- DM das meiste Geld für die Produktgruppe "PC und Zubehör" ausgegeben wurde.

Für die Studie wurden mehr als 1.000 Surfer auf der Basis einer repräsentativen Referenzdatei aus dem insgesamt 25.000 Internet-Nutzer umfassenden Panel von MediaTransfer ausgewählt. Die Befragung der ausgewählten Testpersonen erfolgte komplett über das Internet. Damit wurde sichergestellt, dass ausschließlich mit dem Medium vertraute Bundesbürger an der Befragung teilnahmen.

Der umfangreiche Abschlussbericht der Erhebung beinhaltet auch eine an den Erfolgskriterien orientierte Checkliste, mit der jeder E-Commerce-Anbieter sein Angebot überprüfen kann. Der Bericht kann bei der Deutschen Post gegen eine Schutzgebühr von 200,- DM unter marketing@evita.de angefordert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 32,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /