• IT-Karriere:
  • Services:

CD-Kopierstation jetzt auch für IDE-CD-Brenner

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher konnten die CD-KopierStationen der B-W-E Medienvertriebs GmbH, in denen eine auch einzeln erhältliche CD-CopyCard dem PC die Arbeit abnimmt, nur mit SCSI-Laufwerken bestückt werden - das soll sich nun ändern. Mit der IDE-Version kommt jetzt erstmals ein Gerät auf den Markt, welches sich durch die günstigeren Laufwerke in einem neuen Preissegment bewegen wird.

Stellenmarkt
  1. minnt GmbH, Unterföhring
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Dabei bleibt nach Angaben von B-W-E die Qualität und die Bedienerfreundlichkeit voll erhalten. Als Grundlage dient ein Gehäuse mit zwei Schächten, in welchem eine CD-ROM, ein 4x Brenner und die gesamte Steuer-Elektronik eingebaut sind. Der Kopiervorgang soll dabei denkbar einfach sein: nach dem Einschalten der Station wird nur das Original und eine CD-R eingelegt - fertig. Der Kopiervorgang startet automatisch.

Zusätzlich soll der Anschluss eines PCs mit IDE-Controller möglich sein, jedoch nicht notwendig. Durch ein spezielles optional erhältliches Kabel kann der PC die beiden Laufwerke nutzen. Dazu muss lediglich der Stecker auf einen freien IDE-Port des PCs gesteckt werden.

Das Gerät wird ca. 850 DM kosten und erstmals auf der CeBIT 2000 in Halle 12, Stand A35 vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. (-55%) 26,99€
  3. 14,99€ (Bestpreis)
  4. 11,85€

Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
    •  /