• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu Siemens Computers startet durch

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu Siemens Computers , das zum 1. Oktober 1999 gegründete neue Computerunternehmen, konnte im ersten Geschäftsquartal den Umsatzplan um 19 Prozent übertreffen. Die Integration von Fujitsu Computer und Siemens Computer Systems ging reibungslos vonstatten und hat die Geschäftsentwicklung beflügelt, so das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

"Die beiderseitigen Stärken konnten so ideal kombiniert werden, dass nach gutem Start im Oktober bereits im November 1999 ein Rekordergebnis erzielt werden konnte und der Dezember dann noch eine große Sahnehaube lieferte", unterstrich Bernd Puschendorf, Sprecher der Geschäftsleitung von Fujitsu Siemens Computers in Deutschland, die Zufriedenheit.

Von Oktober bis Dezember 1999 hat Fujitsu Siemens Computers in Deutschland mit Systemen und Dienstleistungen insgesamt einen Umsatz von über 900 Millionen Euro erzielt.

In den einzelnen Marktsegmenten verlief die Entwicklung gleich positiv. Den größten Umsatzanteil stellten erneut PCs für Unternehmen und private Anwender. Die höchsten Zuwachsraten beim Umsatz wurden jedoch im Enterprise-Geschäft erzielt. Der Absatz bei PC-Servern liefe sehr gut, UNIX-Server legten um 19 Prozent und Mainframes um 22 Prozent zu. Die Spitze nehmen Speichersysteme ein, die das Budget um fast 87 Prozent übertrafen. Erfreulich war die Entwicklung erneut auch im Notebookmarkt.

Fujitsu Siemens Computers sieht damit seine Marktführerschaft in Deutschland bestätigt.

"Dieser phänomenale Erfolg schon in den ersten drei Monaten zeigt, welches enorme Potenzial in unserer neuen Company steckt", ergänzte Bernd Puschendorf, Sprecher der Geschäftsleitung von Fujitsu Siemens Computers in Deutschland. Wir haben von Beginn an unsere Kräfte auf den Markt, unsere Kunden und unsere Partner konzentriert; der Erfolg gibt uns recht. Diesen Kurs werden wir beibehalten; ja noch versuchen, unsere Schlagzahl durch entsprechende Marktaktivitäten zu erhöhen. Die Ankündigung der neuen UNIX-Produktlinie, der neuen Notebooks und die Verfügbarkeit der neuen 8-Wege-Primergy-XEON-Server, alles innerhalb von wenigen Wochen, sind dafür wirkungsvolle Werkzeuge", betonte Puschendorf.

Insgesamt wurden im 4. Quartal 1999 in Deutschland rund 620.000 Systeme ausgeliefert. Die Fertigungsleistung habe dabei einen wesentlichen Anteil daran, dass Fujitsu Siemens Computers in Europa insgesamt 1.150.000 PCs, Notebooks und Server verkaufen konnte.

Entsprechend wurde für das gerade begonnene 1. Quartal 2000 das Absatzziel mit 1,3 Millionen Systemen neu definiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
    •  /