• IT-Karriere:
  • Services:

Datango startet Webrides für jedermann

Artikel veröffentlicht am ,

Künftig soll jeder in der Lage sein, selbst aktiv Webrides zu produzieren und sein "Expertenwissen", seinen "Humor" oder andere Aspekte seiner Persönlichkeit im Internet anderen mit Hilfe von datango Webrides weiterzugeben, verspricht das Berliner StartUp. Datango stellt das dazu notwendige Softwarepaket "Webride Studio" kostenlos zum Herunterladen im Internet bereit.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. AKKA, Neu-Ulm

"Die Zeit der stummen Webseiten ist vorbei. Jetzt beginnt das Internet zu reden - und zwar mit Millionen verschiedener Stimmen!", sind sich datango-Geschäftsführer Alexander Artopé und seine fünf Gründer-Kollegen Stefan Dahlke, Pavel Mayer, Steffen Meschkat, Patrick Paulisch und Henrik Tramberend einig.

Während der jetzt angelaufenen Beta-Phase gibt datango die Studiosoftware an Amateur-Webjockeys ab, die sich zuvor online bewerben. Falls benötigt, wird auch ein Headset mit Mikrofon kostenfrei ins Haus geliefert. Der Mut, mit einem eigenen Webride an die Internet-Öffentlichkeit zu gehen, wird zudem mit 100,- DM belohnt.

Nach Abschluss der Beta-Phase wird die Webride-Studiosoftware ohne Bewerbung für jedermann zum Download bereitstehen. Allerdings reduziert sich dann auch der "Zuschuss zu den Produktionskosten". Dafür soll es dann Überraschungen für den Webjockey der Woche geben, verschiedene Rankings sollen den sportlichen Ehrgeiz unter den Amateur-Webjockeys fördern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. 10,48€
  3. 36,99€

Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /