Datango startet Webrides für jedermann

Artikel veröffentlicht am ,

Künftig soll jeder in der Lage sein, selbst aktiv Webrides zu produzieren und sein "Expertenwissen", seinen "Humor" oder andere Aspekte seiner Persönlichkeit im Internet anderen mit Hilfe von datango Webrides weiterzugeben, verspricht das Berliner StartUp. Datango stellt das dazu notwendige Softwarepaket "Webride Studio" kostenlos zum Herunterladen im Internet bereit.

Stellenmarkt
  1. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  2. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
Detailsuche

"Die Zeit der stummen Webseiten ist vorbei. Jetzt beginnt das Internet zu reden - und zwar mit Millionen verschiedener Stimmen!", sind sich datango-Geschäftsführer Alexander Artopé und seine fünf Gründer-Kollegen Stefan Dahlke, Pavel Mayer, Steffen Meschkat, Patrick Paulisch und Henrik Tramberend einig.

Während der jetzt angelaufenen Beta-Phase gibt datango die Studiosoftware an Amateur-Webjockeys ab, die sich zuvor online bewerben. Falls benötigt, wird auch ein Headset mit Mikrofon kostenfrei ins Haus geliefert. Der Mut, mit einem eigenen Webride an die Internet-Öffentlichkeit zu gehen, wird zudem mit 100,- DM belohnt.

Nach Abschluss der Beta-Phase wird die Webride-Studiosoftware ohne Bewerbung für jedermann zum Download bereitstehen. Allerdings reduziert sich dann auch der "Zuschuss zu den Produktionskosten". Dafür soll es dann Überraschungen für den Webjockey der Woche geben, verschiedene Rankings sollen den sportlichen Ehrgeiz unter den Amateur-Webjockeys fördern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /