• IT-Karriere:
  • Services:

dmmv: Qualitätsinitiative Multimedia gegründet

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer breit angelegten Qualitätsinitiative Multimedia (QIM) will der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) einen entscheidenden Beitrag zur Steigerung der Qualität bei Online-Angeboten (z.B. Electronic Commerce), Multimedia-Produkten (CD-ROMs) sowie der Produktion interaktiver Anwendungen leisten. Insbesondere zur Verbesserung der Akzeptanz von Electronic-Commerce-Angeboten sollen Qualitätskriterien erarbeitet werden, die dem Nutzer Service, Bedienungskomfort sowie Nutzungs- und Rechtssicherheit gewährleisten.

Stellenmarkt
  1. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Trotz neuer Rekorde im abgelaufenen Weihnachtsgeschäft liege die Nutzung des Electronic Commerce auf der Verbraucherseite deutlich hinter den möglichen Umsätzen zurück. Gründe hierfür sieht Alexander Felsenberg, Vizepräsident und Geschäftsführer des Deutschen Multimedia Verbandes (dmmv) unter anderem darin, dass es an Vertrauen in die Sicherheit der Electronic-Commerce-Angebote mangelt und die Qualität vieler Anwendungen sehr unterschiedlich ist. Um hier Verbesserungen zu erreichen, will der dmmv im Rahmen seiner breit angelegten "Qualitätsinitiative Multimedia" (QIM) im Teilbereich Qualitätsinitiative für Electronic Commerce (QIM-EC) Kriterien für Electronic-Commerce-Angebote erarbeiten.

Eine eigens dafür im dmmv eingesetzte Projektgruppe entwickelt Checklisten und Empfehlungen, die auf der aktuellen Gesetzeslage basieren sowie funktionelle Abläufe für Websites empfehlen.

Die Qualitätsinitiative Multimedia (QIM) des deutschen Multimedia Verbandes (dmmv) ist untergliedert in drei Teilbereiche:

  • QIM-P: Qualitätsstandards für prozessorientierte Qualitätssicherung im Bereich multimedialer IuK-Produktion (ISO 9000 ff. (+) Partner: Bayerische Staatskanzlei, BMWI, SAP, BMW, Argonauten, Feldmann Media Group)
  • QIM-EC: Qualitätskriterien für Electronic Commerce mit der Unterteilung in Business-to-Business- und Business-to-Consumer-Partner: CO Media (Conrad Electronics), Deutsche Telekom, Argonauten, eBay, Mindways
  • QIM-PM: Qualitätskriterien für Packed Media (CD-ROM, DVD) - hier sind vornehmlich technische und den kennzeichnungsbezogenen Kriterien von Offline-Multimediaprodukten definiert. (Das Projekt ist bereits abgeschlossen.)
Ergänzt wird die QIM durch die vom dmmv entwickelte "e-commerce infosite". Sie ist als zentrale Informationsstelle für den Verbraucher gedacht, die jeden in Deutschland ansässigen Verbraucher über seine Rechte informiert und ihm Hilfestellung bei Problemfällen anbietet. Auf der CeBIT sollen erste Ergebnisse vorgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
    •  /