• IT-Karriere:
  • Services:

Mondus.de erweitert B2B-Handelsplattform

Artikel veröffentlicht am ,

Nur acht Wochen nach dem Online-Start erweitert mondus.de sein Handelsangebot für kleine und mittelständische Unternehmen um zehn neue Servicebereiche - damit hat das junge Startup-Unternehmen seine Produkt- und Dienstleistungskategorien für den Business-to-Business-Commerce mehr als verdoppelt.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. INTENSE AG, Würzburg, Saarbrücken, Köln

Bereits seit November bietet mondus.de Ein- und Verkäufern von Bedarfsartikeln aus dem gesamten IT-Bereich, sowie von Büromöbeln, Promotion-Artikeln und Druckdiensten eine entsprechende Handelsplattform an. Seit diesem Monat können außerdem Spezialisten für Messe-Events, Catering und Gebäudereinigung, für Telekommunikation, Netzwerke, Finanz- oder Personalwesen angefragt werden. Außerdem vermittelt mondus.de Internet Service Provider, Patentanwälte, Übersetzer und Autovermietungen.

"Mit der Ausweitung unseres Vermittlungsangebotes auf insgesamt sechzehn Servicekategorien haben wir unser erstes Ziel mehr als erreicht", sagt Dr. Florian Heupel, Direktor für Unternehmensentwicklung bei mondus.de in Hamburg. "Weitere Bereiche sind kurz vor der Umsetzung. Produkte und Dienstleistungen aus dem IT-Bereich brachten auf der mondus.de-Seite bisher die größten Handelserfolge."

Die deutsche Tochtergesellschaft der britischen Firma mondus.com Ltd. will sich unter den Internet-Dienstleistern durch ein bisher einzigartiges Konzept profilieren. Über ein standardisiertes Formular auf der mondus.de-Website inserieren Unternehmen gesuchte Produkte und Dienstleistungen, mondus.de leitet die Anfrage an Anbieter seiner Datenbank weiter. Diese formulieren ihr Angebot, und der Einkäufer kann unter den eingegangenen Angeboten frei auswählen. Einkäufer finden auf diese Weise gratis und in kürzester Zeit die für sie günstigsten Anbieter aus ganz Deutschland, während Verkäufer sich ohne Eigeninvestitionen das Internet als neuen, zusätzlichen Vertriebskanal eröffnen, so die Idee.

Bei erfolgreichem Geschäftsabschluss wird allerdings eine Provision fällig, durch die sich der Dienst finanzieren soll. "Durch diese schnelle und kostengünstige Art des Online-Handels können Ein- und Verkäufer von Unternehmen bis zu 80 Prozent ihrer Prozess- und Beschaffungskosten einsparen", so Heupel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,12€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  3. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  4. 18,00€ (bei ubi.com)

Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

    •  /