• IT-Karriere:
  • Services:

Quake 3: Arena vorläufig indiziert

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BPjS) hat mit Wirkung zum 12. Januar 2000 den 3D-Netzwerk-Shooter "Quake 3: Arena" (Q3A) vorläufig indiziert, was jedoch aufgrund des mörderischen Spielinhalts abzusehen war. Das Spiel darf somit nicht mehr öffentlich beworben - das gilt u.U. auch für Presseberichterstattung - und ebenso wenig an Minderjährige verkauft werden.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Schwalbach, Regensburg, Nürnberg
  2. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Duisburg

Activision geht davon aus, dass bei der endgültigen Entscheidung die Indizierung bestätigt wird. Allerdings sei bereits eine entschärfte Version von "Quake 3: Arena" fertiggestellt, die in Kürze der Bundesprüfstelle vorgelegt werden soll.

"Sofern keine Inhaltsgleichheit festgestellt wird, wird diese Version so bald als möglich veröffentlicht werden", erklärt Marcus Wilding, Pressesprecher der Activision Deutschland GmbH.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
    3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

      •  /