Abo
  • IT-Karriere:

Acer - Ultra-Slim-Notebook TravelMate 342T

Artikel veröffentlicht am ,

Acer stellt mit dem Business-Notebook TravelMate 342T das erste Modell der neuen TravelMate 340-Serie vor: Im Inneren des Gerätes sorgt die derzeit schnellste Intel Mobile Pentium III Prozessor-Generation mit 500 Megahertz Taktfrequenz für Leistung pur. Eine WebCam mit Videokonferenz- und E-Mail-Komponenten und ein 10/100 Mbit LAN-Anschluss sowie ein V.90 Fax-/Datenmodem sorgen darüber hinaus für den Anschluss an das Firmennetz oder die Internetwelt.

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Der ultrakompakte TravelMate 342T zählt mit einer Bauhöhe von 2,35 Zentimetern und einem Gewicht von 1,8 Kilogramm zu den flachsten und leichtesten Geräten seiner Klasse. Das 12,1-Zoll-TFT-Display wird von einem 2x AGP 3D-Grafikbeschleuniger angesprochen. Für Präsentationen im Büro kann das Notebook in den Dualview-Modus geschaltet werden: Die Auflösung auf dem externen Monitor erreicht dann 1024 mal 768 Pixel bei 16 Millionen Farben.

Im externen, direkt vom Notebook mit Strom versorgten ComboDrive sind ein Disketten- sowie ein 24-fach CD-ROM-Laufwerk untergebracht, das durch die Easy-Link-Schnittstelle hot-plug-fähig ist und so im laufenden Betrieb mit dem Laptop verbunden und getrennt werden kann. Optional ist das ComboDrive auch mit einem DVD-Laufwerk erhältlich.

Zudem besitzt das TravelMate 342T eine 9-Gigabyte-Festplatte, die leicht zu wechseln ist. Die standardmäßigen 64-Megabyte-PC-100-Arbeitsspeicher können bei Bedarf bis 256 Megabyte erweitert werden. Ein leistungsfähiger Lithium-Ionen-Akku soll bis zu drei Stunden mobiles Arbeiten ohne Netzanschluss erlauben.

Der TravelMate 342T ist ab Januar für 7299,- DM erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /