Abo
  • IT-Karriere:

Vodafone - Mobiles Internet mit IBM, Sun & Psion

Artikel veröffentlicht am ,

Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone Airtouch plant ab Mitte diesen Jahres den Start eines globalen Dienstes zur mobilen Internetnutzung und hat dazu zahlreiche Allianzen geschlossen. Zu den Partnern des Dienstes, der unter einer neuen weltweiten Marke starten wird, zählen Ericsson, Nokia, IBM, Sun, Netscape, Palm Computing und Psion.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen
  2. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel

IBM wird die Struktur des Netzwerkes entwickeln, Sun und Netscape werden für die nötige Kommunikations-Software sorgen, wobei Sun zusätzlich auch Hardware, weitere Dienste und Java-Technologie bereitstellen wird. Psion bzw. Symbian werden ihr für den mobilen Einsatz prädestiniertes EPOC-Betriebssystem beisteuern, während Nokia und Ericsson ihre WAP-Handys anbieten. Für Content sorgen Infospace, Charles Schwab und Travelocity.com/Sabre.

Der Service soll als Allround-Shop online überall auf der Welt zur Verfügung stehen und alles von News bis zu Aktientransaktionen bis Reiseplanung bieten.

Ob die Ankündigung des weltumspannenden mobilen Internetdienstes die Mannesmann-Aktionäre überzeugen kann, wie Vodafone-Chef Chris Gent letztens ausführte, wird sich allerdings noch zeigen müssen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 229€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /