Adaptec liefert Ultra160-Adapter aus

Artikel veröffentlicht am ,

Als einer der ersten Hersteller bringt Adaptec eine Reihe von schnellen Ultra160-SCSI-Hostadaptern auf den Markt. Die neuen Modelle 39160, 29160, 29160N und 19160 ermöglichen den parallelen Betrieb schneller Ultra160-Laufwerke und langsamerer älterer Geräte, wobei jedes Gerät mit seiner höchstmöglichen Geschwindigkeit arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Der SCSI-Hostadapter 39160 ist ein Dual-Channel-Adapter und Adaptecs Flaggschiff in Sachen Performance und Skalierbarkeit. Der 39160 ist speziell für Server der Enterprise-Klasse mit internen und externen Platten konzipiert. Damit lassen sich bis zu 30 Geräte über den 64-Bit-breiten PCI-Bus ansteuern.

Der 29160 ist Adaptecs schnellster Single-Channel-Adapter für den 64-Bit-PCI-Bus und unterstützt ebenfalls interne und externe Platten. Er erlaubt außerdem den Anschluss von Wide- und einfachen SCSI-Geräten. Der Adapter ist für die breite Masse der Server gedacht.

Für Server der Einstiegsklasse und Workstations ist der 29160N gedacht. Er bietet laut Adaptec eine hohe Leistung für den 32-Bit-PCI-Bus und interne SCSI-Geräte. Über einen externen Port können Wechsellaufwerke, Scanner oder auch externe CD-RW-Laufwerke angeschlossen werden.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der 19160 ist ebenfalls für Highperformance-Laufwerke und externe "Legacy"-Geräte geeignet, die noch die "alten" SCSI-Standards unterstützen, also zum Beispiel Scanner und Wechsellaufwerke. Dieses Modell wird vor allem in Desktop-PCs und Workstations für anspruchsvolle Anwendungen zum Einsatz kommen.

Adaptec liefert für fast alle Controller Treiber für die führenden Betriebssysteme, einschließlich Linux. Anders sieht es beim 19160 aus, für diesen bietet Adaptec nur Windows 95/98 und Windows NT 4.0 Treiber.

Die SCSI-Adapter 19160, 29160, 29160N und 39160 von Adaptec sind in Form von Kits und 10-er Packs in englischer Sprache erhältlich. 29160, 29160N und 39160 gibt es ab Februar auch mit deutscher Software und Dokumentation. Die 10-er Packs sind für VARs und Systemintegratoren gedacht. Kits enthalten die notwendigen Kabel, Software, sowie die Dokumentation und richten sich an Endkunden, die eine SCSI-Komplettlösung suchen. Der empfohlene Preis für den 19160 liegt bei 589,- DM, der 29160N kostet 739,- DM, der 29160 ist für 785,- DM und der 39160 für 899,- DM zu haben.

Ultra160 SCSI bietet im Vergleich mit dem Ultra2-Standard eine doppelt so hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit, nämlich 160 MByte/s. Es ist wegen der vollständigen Rückwärtskompatibilität einfach zu implementieren. Ultra160 verwendet Standard-LVD-Verkabelung und Terminierung und erleichtert so den Umstieg auf die neue SCSI-Generation. Zusätzlich bieten neue Management-Funktionen größeren Datenschutz bei hohen Transferraten.

Die Ultra160-Technologie weist drei grundlegende Neuerungen auf: Double-Edge Clocking, zyklische Redundanzprüfung (Cyclic Redundancy Checking, CRC) und Domain Validation. Durch Double-Edge Clocking lässt sich die Datenübertragungsgeschwindigkeit verdoppeln, ohne dass das interne Clocking geändert werden müsste - dies senkt das Risiko von Kompatibilitätskonflikten mit älteren Geräten. Die zyklische Redundanzprüfung ist ein Algorithmus zur Fehlerprüfung und stellt die Integrität der übertragenen Daten sicher. Die Domain Validation überprüft vor dem Abschluss der Verhandlungen über die Übertragungsgeschwindigkeit den gesamten SCSI-Kanal, um sicherzustellen, dass auch wirklich die höchstmögliche Geschwindigkeit verwendet wird.

Weiterführende Informationen zu Ultra160 sind im Internet unter ultra160-scsi.com zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /