Abo
  • IT-Karriere:

Giga: Keine Chance für Handys powered by Windows

Artikel veröffentlicht am ,

Die Microsoft-Initiative "Powered by Windows" wird sich bei Internet-Handys und anderen mobilen Kleingeräten mit Zugang zum World Wide Web nicht durchsetzen, meint die Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group in ihrer Analyse "Microsoft Mobile Explorer Muddies the Waters".

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Damit erteilen die Auguren dem Versuch des weltgrößten Softwareherstellers, durch die Umbenennung von "Windows CE" in "Powered by Windows" den Markt der Nicht-PCs aufzurollen, eine klare Absage. Gute Chancen räumen die Marktforscher hingegen dem Microsoft Mobile Explorer ein, der unabhängig vom Betriebssystem am Handy die Darstellung von Webinhalten ermöglicht.

Als Vorteil gegenüber vergleichbaren Microbrowsern wertet Giga die Möglichkeit des Mobile Explorer sowohl WLM-Seiten, die für Kleinstgeräte optimiert sind, als auch herkömmliche HTML-Seiten darstellen zu können. Dieses Feature zusammen mit der Marketingmaschine von Microsoft und der strategischen Kooperation mit Ericsson könnte dem bisherigen Marktführer bei Microbrowsern, phone.com, erheblich zusetzen, urteilt Giga.

"Es ist nicht auszuschließen, dass phone.com bei WML-Browsern ähnlich wie Netscape bei HTML-Browsern, von Microsofts Macht sozusagen an die Wand gedrückt wird", meint Giga-Analyst Carl Zetie. Dann würde künftig zwar nicht in jedem Internet-Handy ein Windows-Betriebssystem stecken, aber 90 Prozent der Geräte hätten ein Microsoft-Explorer-Logo auf dem Display.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 279,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

    •  /