Abo
  • IT-Karriere:

Caldera - Börsengang mit Linux - Frieden mit MS

Artikel veröffentlicht am ,

Linuxanbieter Caldera Systems erhält insgesamt 30 Million US-Dollar als Investment von Sun Microsystems, Citrix, Novell, SCO, Chicago Venture Partners und Egan-Managed Capital. Zudem will das Unternehmen an die Börse und im Rahmen des IPOs 57,5 Millionen US-Dollar einsammeln.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  2. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt

Caldera Systems wolle das Kapital für neue Aktivitäten, beschleunigtes Wachstum und eine schnellere Akzeptanz von Linux einsetzen. Das Unternehmen hofft offenbar, vom aktuellen Linux-Hype profitieren zu können und so an die erfolgreichen IPOs von Red Hat und VA Linux anzuknüpfen.

Das Schwesterunternehmen Caldera hat seinen Rechtsstreit um DR-DOS mit Microsoft beigelegt. Microsoft verpflichtet sich demnach, eine einmalige Summe an Caldera zu zahlen. Caldera hatte Microsoft vorgeworfen, Windows 3.x bewusst dahingehend verändert zu haben, dass es auf dem zu MS-DOS in Konkurrenz stehenden DR-DOS nicht lauffähig war.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 61,90€
  3. mit Gutschein: NBBX570

Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /