Ende der SDRAM-Ära nicht in Sicht

Artikel veröffentlicht am ,

Der tecChannel hat alle gängigen Speichervarianten in einem großen Test unter die Lupe genommen. Da relativ langsame Speicher nach wie vor das Handicap schneller Prozessoren sind, bedeutet der Zugriff auf den Speicher für die mit bis zu 800 MHz getakteten Prozessoren eine Einschränkung in ihrer vollen Leistungsentfaltung.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d) für die Verkehrszentrale Nord
    Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamburg
  2. Business Continuity Manager:in (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Mit Rambus und Virtual Channel Memory drängen jetzt zwei neue Konkurrenten in die von der Variante SDRAM beherrschte Speicherwelt. Wie sich die Neulinge gegenüber den etablierten PC100/133-SDRAMs schlagen, sollen die "tecChannel"-Benchmarks zeigen. Das Fazit des Vergleichstests: Rambus-Speicher ist nicht empfehlenswert, da er im Schnitt nur vier Prozent schneller als andere Technologien arbeite, jedoch das Fünffache koste.

In punkto Leistung geht Rambus (RDRAM) zwar als Sieger im Performance-Rennen hervor, der Vorsprung ist laut tecChannel jedoch enttäuschend knapp, wie auch schon die c't berichtete. Spürbare Vorteile bringe "Rambus" nur, wenn große, zusammenhängende Datenmengen vom Speicher transferiert werden. Einen Vorteil von vier Prozent erreiche RDRAM beim Applikations-Benchmark mit Windows 98. Unter Windows NT und bei Tests mit vielen Zugriffen auf kleine Speicherbereiche enttäusche der neue Speicher jedoch. Die Ursache liege bei den hohen Latenzzeiten von RDRAM bei der Initiierung von Zugriffen. Im gegenwärtigen Preisgefüge sind "Rambus"-Speicher momentan fünfmal teurer als fast ebenso leistungsfähige PC133-Speicher - und somit nicht empfehlenswert.

Ähnlich verhält es sich mit Virtual Channel Memory: Dieser sei zwar kaum teurer als SDRAM, aber auch nicht schneller. Nur bei speziellen Filterfunktionen von sehr speicherintensiven Bildbearbeitungsprogrammen zeigen sich gegenüber SDRAM Vorteile von einigen Prozentpunkten. Bei den Applikationstests unter Windows 98 und NT sowie bei 3D-Spielen verringern sich die Vorteile. Dies reiche nicht aus, um eine führende Rolle im Speichermarkt zu übernehmen, so der tecChannel.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Die SDRAM-Technologie wird ihre gegenwärtig dominierende Rolle im Markt zunächst behalten", so die tecChannel-Redaktion. "Denn die bei Rambus teuer erkauften Vorteile lassen sich viel günstiger mit SDRAM in Kombination mit einem schnelleren Prozessor realisieren. Diese Lösung bietet im Moment das beste Preis-Leistungs-Verhältnis."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Telekom: 5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land
    Telekom
    5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land

    Carrier Aggregation soll auch ohne viele C-Band-Antennen sehr hohe 5G-Datenraten in die Fläche bringen, indem man alle anderen Frequenzen bündelt.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /