Abo
  • IT-Karriere:

Allianz für multimediale SD-Memory-Card

Artikel veröffentlicht am ,

Matsushita Electric (Panasonic/Technics), SanDisk und Toshiba gaben gestern die Gründung der SDAssociation (SDA) bekannt, die einen Industriestandard für SD (Secure Digital) Memory Cards entwickeln und promoten soll.

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Zu Beginn sollen der in Kalifornien beheimatete SDA etwa 100 Unternehmen angehören, darunter auch ARM, Canon, Casio, Compaq, Diamond Multimedia/S3, Eastman Kodak, HP, IBM, LG Electronics, Liquid Audio, Microsoft, Motorola, NEC, Olympus, Qualcomm, RealNetworks, Samsung, Sharp, Symbian, TDK, Toyota und die Universal Music Group.

Das erste offizielle Treffen der Vereinigung soll Ende Januar stattfinden.

Im August 1999 hatten Matsushita, SanDisk und Toshiba angekündigt, gemeinsam eine sichere, SDMI-konforme Speicherkarte der nächsten Generation - die SD Memory Card - entwickeln zu wollen. Die SD Memory Card soll die in Digital-Kameras und MP3-Playern verwendeten SmartMedia-, CompactFlash- und MultiMediaCards um ein Format ergänzen, das dem wachsenden Bedarf an Methoden zur Verbesserung des Urheberschutzes für Rechteinhaber gerecht wird.

Die Karten sollen zunächst mit 32 MByte Kapazität hergestellt werden, 64 MByte sollen dann im Jahr 2000 und 256 MByte im Jahr 2001 folgen. Die mit 9 Pins ausgestatteten Karten sollen dabei Datentransferraten von bis zu 10 MByte pro Sekunde erreichen und in der Lage sein, mehrere Flashspeicher aufzunehmen, um so auf einfache Weise eine Kapazität zu erreichen, die auch für Videoanwendungen ausreichen und einen Schreibschutzschalter besitzen. Die neuen Lesegeräte sollen die gebräuchlichen MultiMedia-Cards aufnehmen können, um eine gewisse Abwärtskompatiblität zu gewährleisten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (-78%) 2,20€
  3. 3,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    •  /