• IT-Karriere:
  • Services:

Talkline senkt Preise - Ferngespräche ab 3,9 Pf.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Talkline GmbH will die Senkung der Interconnection-Tarife der Deutschen Telekom AG als Preisvorteil an ihre Kunden weitergeben. Call-by-Call-Gespräche mit der Netzbetreibernummer 01050 werden im Rahmen eines neuen Tarifsystems, das ab dem 17. Januar 2000 wirksam wird, billiger.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm

Von diesem Zeitpunkt an werden beispielsweise Ferngespräche in der Zeit ab 18.00 Uhr 6,9 Pfennig/Minute kosten.

Die Tarife für Gespräche in die Mobilfunknetze (Inland) und ins Ausland werden ebenfalls gesenkt.

In der Hauptzeit zwischen 7.00 - 18.00 Uhr kostet die Minute 15 Pf., ab 22.00 - 7.00 Uhr 3,9 Pf./Min.

Am Wochenende zwischen 7.00 und 18.00 Uhr verlangt Talkline 11 Pf./Min und zwischen 18.00 und 22.00 Uhr 6,9 Pf./Min. In der restlichen Zeit werden wie wochentags 3,9 Pf./Min erhoben.

In die Mobilfunknetze kostet telefonieren mit der Vorwahl 01050 durchgehend 59 Pf./Min. Getaktet wird in allen Fällen in Minuten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
  3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


      •  /