• IT-Karriere:
  • Services:

Guillemot tauscht DVD-Software aus

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Frühjahrsputzes erhalten die Guillemot/Hercules-Grafikkarten Cougar Video Edition, 3D Prophet und 3D Prophet DDR-DVI eine neue DVD-Playersoftware. Der XingDVD-Player wird in Kürze ausgemustert und durch PowerDVD von Cyberlink ersetzt. Auch das Maxi DVD-ROM 8x und die Soundkarte Maxi Sound Fortissimo werden in Zukunft mit dem neuen DVD-Player ausgeliefert. Die ersten Produkte mit dem neuen DVD-Player werden in ca. 2 Wochen ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Als Grund für den Austausch nannte Guillemot Deutschland unter anderem Inkompatibilitäten der Xing-Software mit bestimmten Ländercodes, die den Zugriff auf interaktive DVD-Inhalte verhinderten. PowerDVD hat dieses Problem laut Guillemot nicht und erkennt automatisch die regionale Kodierung des DVD-Titels, erlaubt jedoch ebenfalls nur 5 Änderungen des eigenen Regionalcodes.

PowerDVD ermöglicht eine reine Software-DVD-Wiedergabe mit qualitativ hochwertiger MPEG-2-Video-Dekodierung und AC-3 Audio, ein entsprechend leistungsfähiges System vorausgesetzt. Bei der hardwarebeschleunigten Wiedergabe unterstützt die PowerDVD unter anderem die 3D-Prophet-Grafikkarten mit GeForce 256 Grafikprozessor, Motion Kompensation, DMA Beschleunigung und Temporal Filter. AMDs 3DNow! wird automatisch unterstützt, wenn ein K6 oder Athlon Prozessor im Rechner steckt. Laut Guillemot belastet die DVD-Wiedergabe mit PowerDVD den Prozessor weniger als die Konkurrenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 12,99€
  3. 2,44€
  4. (-72%) 5,50€

Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Vebesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

    •  /