ID-PRO gründet Tochter für Linux-Schulungen

Artikel veröffentlicht am ,

Dem steigenden Interesse an Schulungen für das Betriebssystem Linux will der Linux- und Open-Source-Dienstleister ID-PRO mit der Gründung einer eigenständigen Businesseinheit für den Bereich Schulung und Zertifizierung Rechnung tragen.

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
Detailsuche

Als Geschäftsführer der neu gegründeten ID-PRO Training GmbH konnte der 47jaehrige Berno Janssen gewonnen werden. Das Unternehmen soll schrittweise an allen ID-PRO-Standorten ein Schulungsprogramm anbieten und gemäss der ID-PRO-Firmenphilosophie auch aktiv an der Entwicklung offener Schulungen und Zertifizierungen mitarbeiten.

"Linux hat sich als fester Bestandteil der IT-Welt etabliert und ist mittlerweile die interessanteste Alternative zu den Produkten der Firma Microsoft. Damit entsteht gleichzeitig ein enormer Bedarf an Schulung für Anwender, Administratoren und Entwickler", so Janßen. "Neben dem zunehmenden Angebot an Anwendungssoftware für Linux wird die Verfügbarkeit qualifizierter Schulungsangebote ausschlaggebend für den erfolgreichen Einsatz von Linux in Unternehmen und Behörden."

Das Kursangebot der ID-PRO Training GmbH richtet sich in erster Linie an professionelle Linux-Nutzer. Neben den systemnahen Trainings für Anwender, Administratoren und Entwickler wird ID-PRO auch Schulungen für gängige Anwendungsprogramme anbieten. Spezielle Informationsveranstaltungen für Entscheider aus Unternehmen und Behörden, die sich mit der Frage befassen, ob LINUX auch für ihren konkreten Bedarf die bessere Alternative ist, runden das Angebot ab.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Neben unseren eigenen Trainings streben wir - auch innerhalb der Zertifizierungs-Initiativen für einen anerkannten Standard von Linux-Administratoren - eine intensive Zusammenarbeit mit den Linux-Distributoren und anderen Schulungsunternehmen an", erläutert Janßen die Positionierung des Unternehmens. "Bereits ab Anfang Februar werden wir Kurse in unseren Niederlassungen in Arnsberg, Bonn und Frankfurt am Main anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /