Abo
  • IT-Karriere:

ID-PRO gründet Tochter für Linux-Schulungen

Artikel veröffentlicht am ,

Dem steigenden Interesse an Schulungen für das Betriebssystem Linux will der Linux- und Open-Source-Dienstleister ID-PRO mit der Gründung einer eigenständigen Businesseinheit für den Bereich Schulung und Zertifizierung Rechnung tragen.

Stellenmarkt
  1. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Als Geschäftsführer der neu gegründeten ID-PRO Training GmbH konnte der 47jaehrige Berno Janssen gewonnen werden. Das Unternehmen soll schrittweise an allen ID-PRO-Standorten ein Schulungsprogramm anbieten und gemäss der ID-PRO-Firmenphilosophie auch aktiv an der Entwicklung offener Schulungen und Zertifizierungen mitarbeiten.

"Linux hat sich als fester Bestandteil der IT-Welt etabliert und ist mittlerweile die interessanteste Alternative zu den Produkten der Firma Microsoft. Damit entsteht gleichzeitig ein enormer Bedarf an Schulung für Anwender, Administratoren und Entwickler", so Janßen. "Neben dem zunehmenden Angebot an Anwendungssoftware für Linux wird die Verfügbarkeit qualifizierter Schulungsangebote ausschlaggebend für den erfolgreichen Einsatz von Linux in Unternehmen und Behörden."

Das Kursangebot der ID-PRO Training GmbH richtet sich in erster Linie an professionelle Linux-Nutzer. Neben den systemnahen Trainings für Anwender, Administratoren und Entwickler wird ID-PRO auch Schulungen für gängige Anwendungsprogramme anbieten. Spezielle Informationsveranstaltungen für Entscheider aus Unternehmen und Behörden, die sich mit der Frage befassen, ob LINUX auch für ihren konkreten Bedarf die bessere Alternative ist, runden das Angebot ab.

"Neben unseren eigenen Trainings streben wir - auch innerhalb der Zertifizierungs-Initiativen für einen anerkannten Standard von Linux-Administratoren - eine intensive Zusammenarbeit mit den Linux-Distributoren und anderen Schulungsunternehmen an", erläutert Janßen die Positionierung des Unternehmens. "Bereits ab Anfang Februar werden wir Kurse in unseren Niederlassungen in Arnsberg, Bonn und Frankfurt am Main anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 279,90€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

    •  /