Abo
  • IT-Karriere:

compuTeam - Flatrate für 89,- DM im Monat

Artikel veröffentlicht am ,

Die Firma compuTeam aus Würzburg bietet ab sofort für private Vielnutzer eine Flatrate für 89,- DM im Monat an. Hinzu kommt lediglich eine einmalige Einrichtungsgebühr von nochmals 89,- DM bei einer Vertragsmindestlaufzeit von drei Monaten.

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Zudem beinhaltet das Angebot 10 MB Webspace für die eigene Homepage, eine .de- oder .com-Domain sowie ein POP3 Postfach.

Die Einwahl erfolgt per ISDN (64 kBit, Kanalbündelung in Vorbereitung) oder analog mit 56kBit (V.90) über einen von 78 Einwahlknoten, die direkt am Backbone der Deutschen Telekom AG hängen. Wer sich auf einen anderen Preselection-Anbieter als die Deutsche Telekom festgelegt hat oder einen Least-Cost Router verwendet, sollte daher die Netzkennzahl der Telekom, 01033, voranstellen.

Das Angebot versteht sich ausdrücklich nicht als Ersatz für eine Standleitung, es wird keine feste IP-Adresse zur Verfügung gestellt und das Betreiben von WebServern ist ausdrücklich nicht erlaubt. Zusätzlich wird aus technischen Gründen die Verbindung 24 Stunden nach erfolgter Einwahl automatisch getrennt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. mit Gutschein: NBBX570

Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /