LibertySurf - Internet-By-Call ab 3,9 Pf./Min

Artikel veröffentlicht am ,

heißt das französisch-englische Joint Venture, das mit geballtem Online-Werbedruck deutsche Surfer ab sofort von sich überzeugen will. Da Liberty Surf in Deutschland als Neuling auftritt, gilt es, sich einerseits gegenüber den großen Providern zu behaupten und andererseits, gegen die anderen Internet-By-Call-Anbieter anzutreten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
Detailsuche

LibertySurf ist ein Joint Venture der Unternehmen Arnault und Kingfisher, einem europäischen Unternehmen mit den Handelsketten ProMarkt/Wegert. Zum einen soll einer breiten Nutzer-Masse der Netz-Zugang verschafft werden, zum anderen wollen beide Unternehmen ihre Fachkenntnisse im Bereich Qualität und Dienstleistungen in diesen neuen Markt einbringen.

"LibertySurf verfügt über ein sehr großes Entwicklungspotenzial. Wir haben uns für diesen neuen Service ehrgeizige und realistische Ziele gesetzt. In Kingfisher haben wir den Partner gefunden, der die Erfahrungen und die Zukunftsvisionen hat, die für den Erfolg dieses gemeinsamen Projektes erforderlich sind", so Arnault-Vorstand Bernard Arnault.

Sir Geoffrey Mulcahy, der Vorsitzende von Kingfisher, erklärt: "Kingfisher ist auf dem französischen und europäischen Vertriebsmarkt stark vertreten. Unsere Überzeugung ist, dass das Know-How unserer Gruppe eine sehr solide Grundlage für die Einführung und Entwicklung von LibertySurf darstellt, um aus LibertySurf den größten Anbieter für den kostenlosen Zugang zum Internet in Europa zu machen."

Mit seinem umfassenden Serviceangebot, zu dem eine unbegrenzte Anzahl an E-Mail-Adressen, 50 MB freier Webspace, Hotline und einer ansprechenden, von Pixelpark Stuttgart betreuten Portalseite gehören, sowie günstigen und einfach strukturierten Tarifen - 3,9 Pfennig die Minute von 21 bis 9 Uhr und 4,9 Pfennig die Minute von 9 bis 21 Uhr - will Liberty Surf innerhalb kurzer Zeit an die Top 4 der Provider herankommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  2. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Lakefield: Windows 11 beschleunigt Hybrid-CPUs
    Lakefield
    Windows 11 beschleunigt Hybrid-CPUs

    Der Scheduler von Windows 11 scheint Designs wie Lakefield besser zu unterstützen, was wichtig für Intels kommenden Alder Lake ist.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /