Abo
  • Services:

Aladdin DropZip 5.5 - Neuer ZIP-Packer für Mac

Artikel veröffentlicht am ,

Aladdin Systems , bekannt für das Mac-Kompressionstool StuffIt, liefert mit DropZip 5.5 eine neue Version eines Kompressionsprogramms, das Mac-Nutzern den einfachen Datenaustausch mit anderen Plattformen ermöglicht, auf denen PKWares ZIP-Kompressionsformat gebräuchlicher ist, als das vom Mac gewohnte StuffIt-Format HQX.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

DropZip ist eine eigenständige Applikation für MacOS System 7.5.3 (oder höher), die es ermöglicht, ZIP-Archive einfach zu erzeugen und Dateien oder ganze Ordner bzw. Unterverzeichnisse per drag-&-drop hinzuzufügen. DropZip unterstützt Apple Scripting und Apple Event zur zeitgesteuerten automatisierten Arbeit, was es auch als Backup-Programm einsetzbar macht.

Vor allem der Datenaustausch mit der Windows-Welt, beispielsweise per E-Mail-Attachment, wird mit DropZip wesentlich vereinfacht, da Dateinamen entsprechend optimiert werden und für Windows entsprechende Dateiendungen angehängt werden. Doch auch der Datenaustausch mit Plattformen wie Amiga, Acorn, Atari, BeOS, Linux, Unix, OS/2 und dem antiquierten DOS soll durch DropZip vereinfacht werden.

DropZip steht als voll funktionsfähige, jedoch zeitlich begrenzte Testversion zum Download bei Aladdin Systems bereit und kann anschließend für 30 US-Dollar erworben werden. Für diejenigen, denen das Entpacken von ZIP-Dateien reicht, stellt Aladdin Systems mit dem Aladdin Expander einen kostenlosen Entpacker zur Verfügung, sowohl für Macintosh- als auch Windows-Rechner. Eine DropZip-Version für Windows-PCs gibt es auch, im Gegensatz zur Mac-Version noch in der Version 5.0, dafür aber mit der Möglichkeit, auch StuffIt Archive zu lesen und erzeugen. Für letzteres benötigt man auf dem Mac Aladdins StuffIt Software, die in der Deluxe Version 5.5 auch DropZip selbst enthält.

Kommentar:
Aladdin Systems scheint sich des unbestreitbaren Nutzens von DropZip selbst nicht ganz sicher zu sein, da auf der Website überall der Hinweis für StuffIt prangt. Dort widerspricht der Software-Anbieter dann auch gleich seiner eigenen DropZip-Presseerklärung - plötzlich sind StuffIt-Archive plattformübergreifender und damit viel besser geeignet als ZIP-Archive. Das stimmt so nicht; es gibt derzeit kein anderes Kompressionsformat, das auf allen Plattformen so verbreitet ist wie der Dauerbrenner ZIP.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  4. (-63%) 22,49€

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /