• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Medien - Angehende Lehrer wenig vorbereitet?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einer von der Universität Bielefeld in Auftrag gegebenen aktuellen Studie sind angehende Lehrer zwar fit im Umgang mit dem Computer, fühlen sich aber von den Hochschulen nur unzureichend auf die Unterrichtspraxis mit neuen Medien vorbereitet. Im Rahmen der von der Bertelsmann Stiftung und der Heinz Nixdorf Stiftung durchgeführten Studie wurden insgesamt 1.052 Studierende an den Hochschulstandorten Berlin, Bielefeld, Dortmund, Erlangen-Nürnberg, Hamburg, Paderborn und Weingarten befragt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Die Ergebnisse stimmen zunächst optimistisch: Beachtliche 98,2 Prozent der Befragten nutzen einen Computer; über einen eigenen PC verfügen immer noch mehr als 70 Prozent. Im Internet surfen 78,5 Prozent der Lehramtsstudenten, wobei überwiegend der Online-Zugang in der Hochschule genutzt wird, so das Ergebnis der Studie. Obwohl oder gerade weil die Studierenden über insgesamt sehr gute Computerkenntnisse verfügen, kritisieren jedoch etwa drei Viertel der Befragten das unzureichende Lehrangebot der Hochschulen. Nur jeder achte Studierende fühlt sich laut Studie durch den Besuch von Seminaren zu den neuen Medien optimal auf die Unterrichtspraxis vorbereitet.

"Die Ergebnisse unserer Untersuchung weisen insgesamt darauf hin, dass die befragten Lehramtsstudierenden in der Regel eine positive und aufgeschlossene Haltung gegenüber den neuen Medien einnehmen", sagt Projektleiterin Ulrike Bentlage von der Bertelsmann Stiftung.

Daher sei es dringend erforderlich, dass die Hochschulen diesem Interesse mit einem entsprechenden Lehrangebot begegnen. Die beiden Stiftungen sehen auch die Bildungspolitik in der Verantwortung, die bei der Gestaltung der Studiengänge auf die richtigen Schwerpunkte setzen müsse.

Trotz der großen Akzeptanz gegenüber den neuen Medien weist die Studie auch auf deutliche geschlechtsspezifische Unterschiede hin: So nutzen Studenten das Internet mehr als doppelt so oft wie ihre Kommilitoninnen.

Die in die Befragung einbezogenen sieben Hochschulen sind Mitglieder im Netzwerk "Lehrerausbildung mit neuen Medien", das die Bertelsmann Stiftung und die Heinz Nixdorf Stiftung 1998 ins Leben gerufen haben. Ziel der Initiative ist es, die Medienkompetenz angehender Lehrer zu verbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
    •  /