Apple: G4-Prozessor mit 1 GHz noch in diesem Jahr

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola plant für das Jahr 2000 bedeutende Weiterentwicklungen des G4-Prozessors - einem Bericht des Magazins "Macwelt" zufolge will Apple ab Februar 2000 zunächst die 500 MHz-Variante des aktuellen G4-Rechners auf den Markt bringen. Da der High-End-Rechner aber für Taktraten sogar bis 700 MHz ausgelegt ist, seien weitere Leistungssteigerungen des G4-Chips auf 550, 600, 650 und 700 MHz im Laufe des Jahres vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach am Main
  2. Leitung IT-Infrastruktur (m/w/d)
    Tyczka GmbH, Geretsried
Detailsuche

Zwei weitere Pipelines im G4-Prozessor sollen eine Taktung sogar bis 1 Gigahertz möglich machen, berichtet die "Macwelt". Gegenüber dem Magazin sagte Kalpesh Gala, G4-Produktmanager bei Motorola: "Eine Einführung in den nächsten zwölf Monaten ist durchaus denkbar."

Dem Bericht zufolge wird Apple in diesem Jahr seine kompletten Rechnerlinien auf sein Flaggschiff, den G4-Prozessor, umstellen. Dazu werde es schnellere iMacs, iBooks und Powerbooks geben. Damit Lieferschwierigkeiten, wie sie bei der Markteinführung der neuen Rechner im vergangenen Jahr auftraten, den weiteren Aufwärtstrend von Apple nicht beeinträchtigen, soll IBM ab Juni 2000 ebenfalls G4-Prozessoren für Apple herstellen, so das Magazin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Gerichtsurteil: MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen
    Gerichtsurteil
    MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen

    Öffentlich-rechtliche Sender begehen keine Zensur, wenn sie nicht strafbare Kommentare auf Facebook löschen. Manchmal sind sie eher dazu verpflichtet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /