Werbevermarkter AdLink kauft sich in Spanien ein

Artikel veröffentlicht am ,

Der Internet-Werbevermarkter AdLink Internet Media GmbH, vormals 1&1 Online Dialog GmbH, ein Tochterunternehmen der 1&1 Aktiengesellschaft & Co. KGaA, übernimmt 100 Prozent der Aktien von XMedia, einem der größten spanischen Internet-Werbevermarkter.

Stellenmarkt
  1. Software-Tester (m/w/d)
    TAIFUN Software GmbH, Hannover
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Informations- und IT - Sicherheit
    Ratiodata SE, Frankfurt am Main, Münster
Detailsuche

AdLink ist damit nun auch in Spanien mit einer eigenen Gesellschaft vertreten und hofft so, die eigene Stellung in Europa zu festigen. "Wir setzen damit die Internationalisierung unseres Internetgeschäfts konsequent fort", so 1&1 Vorstand Richard Seibt. Der spanische Internet-Vermarkter XMedia verfüge über weitreichendes Know-how sowie erfahrenes Management in der Medienbranche, so AdLink.

XMedia vermarktet etwas mehr als 30 Websites mit etwa 20 Millionen Page-Impressions, darunter Canal21, BPE, Hobbypress Axel Springer, BoeNet und Gomaespuma.

Mit der Übernahme wird XMedia in AdLink Internet Media S.A. umbenannt. Das bisherige Team bleibt bestehen. In Kürze soll neben Madrid eine weitere Verkaufsniederlassung in Barcelona eröffnet werden.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.02.2023, virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

AdLink will innerhalb von zwei Jahren der Marktführer für Online-Werbevermarktung in Spanien werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /