• IT-Karriere:
  • Services:

Focus - "Der Markt der Telekommunikation"

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 3,3 Milliarden DM gaben die Deutschen 1999 für Telefonieren und Faxen, Internet-Surfen und E-Mail-Verschicken aus - allein in Deutschland wird der ITK-Umsatz innerhalb der nächsten fünf Jahre die 300 Milliarden-Schwelle übersteigen, was die Branche zum größten Wirtschaftszweig macht, dies geht aus der neu aufgelegten Focus-Branchenanalyse hervor.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Danach hat sich der ITK-Markt weltweit inzwischen zum zweitgrößten Wirtschaftssektor entwickelt, der 1999 ein Volumen von mehr als drei Billionen Mark überschritten hat. Davon entfallen rund 1,5 Milliarden Mark auf den Telekommunikations-Sektor. Größere Umsätze erziele nur noch die Tourismus-Branche, so Focus.

In Westeuropa steigt das Volumen des Telekommunikationsmarktes auf 425 Milliarden Mark - ein Niveau, das die Branchenerwartungen des Frühjahrs deutlich übertreffe. Trotz deutlicher Preissenkungen bei den Telefongebühren verzeichneten die Telekommunikationsdienste insgesamt eine Wachstumsrate von zehn Prozent. Der Umsatz der deutschen Telekommunikationswirtschaft überschritt 1999 erstmals die 100 Milliarden-Grenze, besonders dynamisch entwickelt sich der Mobilfunk-Markt: Die Deutschen kauften 3,74 Millionen Handys. Die eifrigsten Handy-Benutzer sind die 14 bis 49-Jährigen, jeder Dritte in dieser Altersgruppe telefoniert mobil, Tendenz steigend, so Focus.
BR> Bei Anrufern im Festnetz wächst die Bereitschaft, die jeweils günstigsten Anbieter zu wählen. Die Gruppe der "wechselbereiten Viel-Telefonierer", ist in hohem Maß an fundierten Informationen über den Telefonmarkt interessiert.

Entsprechend stieg auch das Werbevolumen im Telekommunikationsmarkt an: In den ersten drei Quartalen 1999 investierte die Branche 1,5 Milliarden Mark brutto, knapp 60 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Auf Platz zwei folgt der EDV-Sektor, der 460 Millionen für Werbung ausgab.

Die aktualisierte Focus-Branchenanalyse behandelt die Telekommunikation unter den Aspekten Marktbedingungen, Festnetze, Mobilfunk, Internet, Firmenkommunikation, Verbraucher, Werbeverhalten und Media-Planung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /