• IT-Karriere:
  • Services:

Focus - "Der Markt der Telekommunikation"

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 3,3 Milliarden DM gaben die Deutschen 1999 für Telefonieren und Faxen, Internet-Surfen und E-Mail-Verschicken aus - allein in Deutschland wird der ITK-Umsatz innerhalb der nächsten fünf Jahre die 300 Milliarden-Schwelle übersteigen, was die Branche zum größten Wirtschaftszweig macht, dies geht aus der neu aufgelegten Focus-Branchenanalyse hervor.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Berlin-Friedrichshain
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Danach hat sich der ITK-Markt weltweit inzwischen zum zweitgrößten Wirtschaftssektor entwickelt, der 1999 ein Volumen von mehr als drei Billionen Mark überschritten hat. Davon entfallen rund 1,5 Milliarden Mark auf den Telekommunikations-Sektor. Größere Umsätze erziele nur noch die Tourismus-Branche, so Focus.

In Westeuropa steigt das Volumen des Telekommunikationsmarktes auf 425 Milliarden Mark - ein Niveau, das die Branchenerwartungen des Frühjahrs deutlich übertreffe. Trotz deutlicher Preissenkungen bei den Telefongebühren verzeichneten die Telekommunikationsdienste insgesamt eine Wachstumsrate von zehn Prozent. Der Umsatz der deutschen Telekommunikationswirtschaft überschritt 1999 erstmals die 100 Milliarden-Grenze, besonders dynamisch entwickelt sich der Mobilfunk-Markt: Die Deutschen kauften 3,74 Millionen Handys. Die eifrigsten Handy-Benutzer sind die 14 bis 49-Jährigen, jeder Dritte in dieser Altersgruppe telefoniert mobil, Tendenz steigend, so Focus.
BR> Bei Anrufern im Festnetz wächst die Bereitschaft, die jeweils günstigsten Anbieter zu wählen. Die Gruppe der "wechselbereiten Viel-Telefonierer", ist in hohem Maß an fundierten Informationen über den Telefonmarkt interessiert.

Entsprechend stieg auch das Werbevolumen im Telekommunikationsmarkt an: In den ersten drei Quartalen 1999 investierte die Branche 1,5 Milliarden Mark brutto, knapp 60 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Auf Platz zwei folgt der EDV-Sektor, der 460 Millionen für Werbung ausgab.

Die aktualisierte Focus-Branchenanalyse behandelt die Telekommunikation unter den Aspekten Marktbedingungen, Festnetze, Mobilfunk, Internet, Firmenkommunikation, Verbraucher, Werbeverhalten und Media-Planung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
FAQ: Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss
FAQ
Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss

Golem.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu Technik, Nutzen und Datenschutz der Tracing-App der Bundesregierung.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Gegen Zwangsinstallation Grüne Justizminister fordern Gesetz für Corona-App
  2. Auf Github Telekom und SAP veröffentlichen Quellcode der Corona-App
  3. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App

Space Force: Die Realität ist witziger als die Fiktion
Space Force
Die Realität ist witziger als die Fiktion

Über Trumps United States Space Force ist schon viel gelacht worden. Steve Carrell hat daraus eine Serie gemacht. Die ist allerdings nicht ganz so lustig geworden.
Von Peter Osteried

  1. Videostreaming Netflix deaktiviert lange nicht genutzte Abos
  2. Corona und Videostreaming Netflix beendet Drosselung der Bitrate, Amazon nicht
  3. Streaming Netflix-Comedyserie zeigt die Anfänge der US Space Force

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen

    •  /