• IT-Karriere:
  • Services:

SuSE - Journaling ReiserFS fertig

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar hatte es das ReiserFS nicht mehr ins SuSE Linux 6.3 geschafft, nun stellt SuSE das als Nachfolger des "second extended filesystem" (ext2) gehandelte Filesystem zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. PM-International AG', Speyer
  2. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München

Ext2 ist unter Linux seit vielen Jahren als das Standard-Dateisystem etabliert; wird der Rechner allerdings nicht ordnungsgemäß heruntergefahren und dabei das Dateisystem sauber abgeschlossen, muss er beim nächsten Start die Konsistenz der Datenstrukturen im Dateisystem überprüfen, um mögliche Datenverluste zu verhindern. Dieser Vorgang ist bei kleineren Dateisystemen kaum der Rede wert. Bei heute üblichen Plattengrößen - und erst recht bei größeren Serversystemen - kann dieser "Filesystemcheck" jedoch mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Die technische Antwort auf dieses Problem heißt "Journaling Filesystem", bei dem mit Hilfe eines Journals jede Änderung an den Datenstrukturen des Dateisystems mitprotokolliert wird. Dieses Journal wird dann vor etwaigen Änderungen der eigentlichen Daten auf die Platte geschrieben. Dadurch kann nach einem plötzlichen Abbruch des Systems - zum Beispiel durch einen Stromausfall - beim nächsten Systemstart innerhalb weniger Sekunden ein konsistentes System wiederhergestellt werden. Statt langer Wartezeiten ist der Rechner unverzüglich wieder einsatzbereit, so die Idee.

In enger Zusammenarbeit mit SuSE hat die Entwicklergruppe um Hans Reiser und Chris Mason das ReiserFS um eine entsprechende Journaling-Funktionalität erweitert, das Ergebnis steht ab sofort für SuSE Linux 6.3 zum Download bereit. Erstmals sei damit nun auch für große Festplatten und RAID-Arrays unter Linux ein Dateisystem mit überschaubarer Wiederanlaufzeit verfügbar, verspricht SuSE.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (u. a. Need for Speed: Heat Deluxe Edition für 31,99€, FIFA 20 für 20,99€, Madden NFL 20...
  3. (-83%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

    •  /