• IT-Karriere:
  • Services:

Aufgetaucht: Internet Explorer Y2K-Probleme

Artikel veröffentlicht am ,

Ausgerechnet den Internet Explorer hat das Jahr-2000-Problem erwischt - durch einen Fehler in der JavaScript Implementierung wird in manchen Anwendungen das aktuelle Jahr mit 3900 bezeichnet.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Die Abfrage getYear() sorgt normalerweise für eine zweistellige Angabe der Jahreszahl - zumindest geschah das vor dem Jahr 2000. Nun wird ein vierstelliges Datum ausgegeben, was nach Angaben von Microsoft ein Problem von Javascript ist - andere Browser haben den Fehler allerdings nicht.

Viele Programmierer haben bisher zu getYear(0) einfach 1900 addiert. Die Jahreszahl 3900 entsteht durch Addition von 1900 und 2000: Im Jahr 2000 gibt getYear() 2000 zurück anstelle von den erwarteten 100.

Die Lösung des Problems ist relativ leicht : Anstelle von getYear() sollte man getFullYear() verwenden, was zum richtigen Ergebnis führt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€
  2. (u. a. Hansgrohe Duschkopf für 18,99€, Black+Decker Kompressor für 47,86€, Worx Strauchschere...
  3. (u. a. AEG Akku-Staubsauger für 199€, Acer ED273URP WQHD-Monitor mit 144 Hz für 289€ statt...

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
    •  /