• IT-Karriere:
  • Services:

Symantec plant neuen Service-Geschäftsbereich

Artikel veröffentlicht am ,

Die Symantec Corporation hat Phil Solk zum Vice President Professional Services berufen: er soll einen weltweit tätigen Service-Geschäftsbereich aufbauen, der große Unternehmen bei der Einrichtung umfassender Internet-Sicherheitslösungen unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  2. EDAG Engineering GmbH, Ulm

Phil Solk baute zuletzt Service-Organisationen bei Unternehmen wie Vitria Technology in Sunnyvale und Enterprise Networking Systems auf. Außerdem war er als General Manager der Region Pacific Northwest für Seer Technologies tätig, wo er die Bereiche Vertrieb, Beratung und Support von San Francisco aus verantwortete.

Zu Beginn seiner Karriere war Solk 15 Jahre lang in verschiedenen Positionen bei IBM tätig, in denen er Kunden und Partner bei der Entwicklung von Informationsstrategien, Planung und Technologieeinsatz betreute.

"Unsere Kunden haben uns zu verstehen gegeben, dass sie unsere Unterstützung bei der Beurteilung, Konzeption und Einrichtung ausfallsicherer Internet-Sicherheitslösungen benötigen", so John W. Thompson, Chairman, President und CEO von Symantec. Im Laufe des kommenden Jahres soll Solk den Aufbau des Geschäftsbereiches und die Definition der weltweiten Serviceangebote vorantreiben.

Basierend auf Symantecs vorhandener Support-Infrastruktur wird Solk zusätzliche Mitarbeiter für Beratung und Implementierung rekrutieren. Der Bereich Professional Service wird eng mit dem internen Vertrieb sowie dem externen Partnernetz zusammenarbeiten und während des gesamten Verkaufszyklus beratend zur Seite stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 7,50€
  2. 4,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 19.95€

Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

    •  /