544 Yahoo Artikel

  1. Yahoo kündigt 1.300 Beschäftigte in den kommenden 2 Monaten

    Das Internetunternehmen Yahoo erlitt in seinem dritten Quartal einen Gewinneinbruch um 64 Prozent auf 54 Millionen US-Dollar (4 Cent pro Aktie), nach 151 Millionen US-Dollar (11 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Konzernführung kündigte die Entlassung von mindestens 1.300 Beschäftigten bereits in den nächsten zwei Monaten an.

    21.10.20087 Kommentare

  1. Yahoo baut weitere 1.000 Stellen ab

    Das Internetunternehmen Yahoo könnte bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen am 21. Oktober 2008 neue Entlassungspläne verkünden. Zusätzlich zu den 1.000 Stellen, deren Abbau die Firma schon im Januar 2008 verkündete, sollen weitere 1.000 Arbeitsplätze wegfallen, berichten US-Medien.

    20.10.20087 Kommentare

  2. Yahoo will sozialer werden

    Yahoo startet ein universelles Profil für seine Nutzer. Sie sollen damit an einer zentralen Stelle ihre Identitäten im Netz, ihre Aktivitäten, Interessen und Kontakte verwalten können. Dank entsprechender APIs sollen auch externe Webseiten die Profile nutzen können.

    17.10.20084 Kommentare

Anzeige
  1. Skype gibt Tom Online Schuld an Abhörskandal in China

    Die eBay-Tochter Skype gibt ihrem Joint-Venture-Partner Tom Online die alleinige Schuld im laufenden Abhörskandal in China. Der Mehrheitseigner halte sich nicht an die Absprachen, nach denen verbotene Begriffe in Instant Messaging ausgefiltert und gelöscht, nicht aber abgespeichert und Dritten zur Verfügung gestellt werden dürften.

    06.10.200847 Kommentare

  2. Forscher: Tom-Skype überwacht seine Nutzer

    Forscher: Tom-Skype überwacht seine Nutzer

    Tom-Skype, ein Gemeinschaftsunternehmen der Hongkonger Internetfirma Tom Group und des US-Konzerns eBay, überwacht laut eines Forschungsberichts der University of Toronto die Textnachrichten sowie Verbindungsdaten seiner Nutzerschaft in China und leitet die Informationen offenbar an die Regierung weiter. Tom-Skype bietet eine chinesische Version von eBays VoIP- und Instant-Messaging-Software Skype an.

    02.10.2008221 Kommentare

  3. Kalifornische Abgeordnete unterstützen Google und Yahoo

    Mehrere demokratische Abgeordnete des US-Repräsentantenhauses haben die Zusammenarbeit zwischen Google und Yahoo verteidigt. Das berichten unterschiedliche US-Medien. In einem Brief rufen sie das US-Justizministerium dazu auf, die Kooperation nicht zu unterbinden.

    30.09.20082 Kommentare

  1. Yahoo verhandelt mit Time Warner über AOL

    Der neue Aufsichtsrat des Internetunternehmens Yahoo hat grünes Licht für Verhandlungen mit dem Medienkonzern Time Warner gegeben. Darin geht es möglicherweise um eine Fusion Yahoos mit AOL.

    24.09.20089 Kommentare

  2. US-Regierung bereitet Klage gegen Google und Yahoo vor

    Das US-Justizministerium will möglicherweise die Zusammenarbeit zwischen Google und Yahoo unterbinden, berichtet das Wall Street Journal. Das Ministerium hat einen bekannten Anwalt angeheuert, um eine Klage zu prüfen. Der Verband der US-Werbetreibenden hat das Ministerium aufgefordert, die Kooperation der beiden Internetunternehmen zu unterbinden.

    09.09.200822 Kommentare

  3. eBay expandiert weiter nach Südkorea

    Der Online-Auktionsplattform-Betreiber eBay expandiert weiter nach Südkorea. Für über 400 Millionen US-Dollar soll ein Anteil an dem lokalen Konkurrenten Gmarket gekauft werden, der Auktionen und Onlineshopping bietet. Mit Yahoo ist seit Juni 2006 bereits ein US-Unternehmen an Gmarket beteiligt.

    14.08.20081 Kommentar

  4. Vorschau auf YUI 3.0

    Yahoo hat eine Vorschau auf seine User-Interface-Bibliothek YUI 3.0 veröffentlicht. Die neue Generation der JavaScript-Bibliothek soll kleiner, schneller, konsistenter, sicherer und zugleich mächtiger werden, verzichtet dazu aber auf eine Abwärtskompatibilität mit YUI 2.

    14.08.200811 Kommentare

  5. Fire Eagle - Yahoo vermittelt den Aufenthaltsort von Nutzern

    Yahoo startet mit Fire Eagle eine offene Plattform, mit der Nutzer ihren Aufenthaltsort im Web zur Verfügung stellen und gleichzeitig regeln können, wie diese Information genutzt werden kann. Fire Eagle beschränkt sich auf die Rolle des Vermittlers der Daten und arbeitet mit Diensten wie Plazes zusammen.

    13.08.20085 Kommentare

  6. Yahoo-Nutzer können personalisierte Werbung bald abschalten

    Yahoo-Nutzer werden künftig selbst entscheiden können, ob sie personalisierte Werbung auf Yahoos Seiten zu sehen bekommen. Damit reagiert Yahoo auf eine Untersuchung des US-Kongresses.

    11.08.200813 Kommentare

  7. Google bereut Milliardeninvestition bei AOL

    Der Internetkonzern Google hat erklärt, dass seine 1-Milliarde-US-Investition in AOL eine Fehlentscheidung war. In einer Einreichung an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC bezeichnete Google die Beteiligung von 5 Prozent an AOL, die im Jahr 2005 im Abwehrkampf gegen Microsoft erfolgte, als "beeinträchtigt". Hohe Abschreibungen könnten anstehen.

    08.08.200814 Kommentare

  8. Time Warner erzielt Fortschritte bei AOL-Abspaltung

    Der Medienkonzern Time Warner hat die internen Vorbereitungen für die Abspaltung seiner Internetsparte AOL abgeschlossen. Nun steht die Entscheidung an, ob das Anzeigen- und Contentgeschäft verkauft wird oder in einer Partnerschaft mit Yahoo und Microsoft aufgeht. Am Internetzugangsgeschäft ist EarthLink interessiert.

    04.08.20080 Kommentare

  9. Earthlink interessiert sich für AOLs Zugangsgeschäft

    Earthlink will möglicherweise die Zugangssparte von AOL kaufen. Das ließ Earthlink-Chef Rolla Huff gegenüber Analysten durchblicken. Verkaufsverhandlungen machte er jedoch vom Ausgang der Gespräche von Time Warner mit Microsoft und Yahoo abhängig.

    31.07.20086 Kommentare

  10. Testzentren für Cloud-Computing

    HP, Intel und Yahoo starten eine gemeinsame Open-Source-Testumgebung für Cloud-Computing, die mehrere Rechenzentren umfasst. Damit sollen finanzielle und logistische Barrieren bei der Forschung im Bereich Cloud-Computing abgebaut werden.

    30.07.20086 Kommentare

  11. Microsoft muss seine erfolglose Onlinesparte umbauen

    Der Softwarehersteller Microsoft spaltet seinen Konzernbereich "Platforms & Services Division (PSD)" auf - in "Windows/Windows Live" und "Online Services". Firmenchef Steve Ballmer ist mit den Leistungen des Onlinebereichs offenbar unzufrieden. Der bisherige PSD-Chef Kevin Johnson verlässt Microsoft, um bei Juniper Networks den Chefsessel zu übernehmen.

    24.07.20083 Kommentare

  12. Microsofts Attacken kosten Yahoo 22 Millionen US-Dollar

    Das Internetunternehmen Yahoo musste in seinem zweiten Quartal einen Gewinneinbruch um 18 Prozent hinnehmen. Die bisherigen Kosten für die Abwehr der feindlichen Übernahmeattacken durch Microsoft beziffert Yahoo bereits mit 22 Millionen US-Dollar.

    22.07.20083 Kommentare

  13. Kein Putsch: Yahoo einigt sich mit Icahn

    Yahoo hat sich mit seinem Großaktionär Carl Icahn geeinigt, der bei der kommenden Jahreshauptversammlung eigentlich den Aufsichtsrat stürzen wollte. Eine von Icahn gebildete Gruppe hätte die Führung im Aufsichtsrat übernehmen, Yahoo zerschlagen und die Suchmaschinensparte an Microsoft verkaufen sollen. Der für den 1. August 2008 angesetzte Putsch findet nun nicht statt.

    21.07.200816 Kommentare

  14. Microsoft erneuert Fusionsgespräche mit AOL

    Der Softwarekonzern Microsoft erneuert seine Fusionsgespräche mit AOL, der Onlinesparte des Medienkonzerns Time Warner. Die Zusammenlegung der Internetaktivitäten der beiden Firmen ist der Alternativplan, falls Microsoft die feindliche Übernahme von Yahoo nicht gelingt. Microsoft bleiben kaum andere Optionen.

    17.07.20081 Kommentar

  15. Yahoo lehnt gemeinsames Angebot von Microsoft und Icahn ab

    Das Internetunternehmen Yahoo hat ein neues, gemeinsames Angebot von Microsoft und dem Investor Carl Icahn abgelehnt. Wie Yahoo bekanntgab, war geplant, das Unternehmen aufzuspalten. Trotz des neuerlichen Scheiterns bewegen sich die Gegner aber ein Stück aufeinander zu.

    13.07.200819 Kommentare

  16. Yahoo startet BOSS

    Yahoo startet BOSS

    Mit BOSS ("Build Your Own Search Service") bietet Yahoo Dritten die Möglichkeit, auf Basis des Yahoo-Index eigene spezifische Suchmaschinen zu bauen. Dabei kann das Ranking der Ergebnisse neu definiert und bearbeitet sowie die Darstellung an die eigenen Wünsche angepasst werden.

    10.07.200816 Kommentare

  17. Yahoo-Chef: "Microsoft und Icahn wollen uns nur schaden"

    Yahoo-Chef Jerry Yang hat Microsoft und dem Investor Carl Icahn vorgeworfen, dem Internetunternehmen mit ihrem neuerlichen Kaufvorstoß nur noch schaden zu wollen. Es sei eine "wirklich falsche Entscheidung", Icahn und seinem Schattenaufsichtsrat zu folgen.

    09.07.200821 Kommentare

  18. Microsoft will Yahoo nur unter neuer Führung kaufen

    Der Softwarekonzern Microsoft hat offiziell erklärt, die Übernahmeverhandlungen mit Yahoo sofort wieder aufzunehmen, falls auf der Aktionärsversammlung des Internetkonzerns im kommenden Monat ein neues Board of Directors und ein neuer Vorstand an die Macht kommen.

    07.07.200816 Kommentare

  19. Microsoft will zusammen mit Partnern Yahoo filetieren

    Microsoft gibt seine Übernahmepläne für das Internetunternehmen Yahoo offenbar nicht auf. Geplant ist nun eine komplette Zerschlagung des Konkurrenten. Während der Softwarekonzern sich weiterhin für das Suchmaschinengeschäft Yahoos interessiert, könnten die Medienkonzerne Time Warner und News Corp. die übrigen Sparten unter sich aufteilen.

    02.07.200857 Kommentare

  20. Flash wird durchsuchbar

    Die Suchmaschinenbetreiber Google und Yahoo indizieren künftig auch Dateien im Flash-Format (SWF) von Adobe. Inhalte des auf Vektorgrafiken basierenden Animations- und Grafikformats wurden bislang von den Suchmaschinen im Internet so gut wie gar nicht erfasst.

    01.07.200842 Kommentare

  21. Yahoo will durch Reorganisation überlebensfähig bleiben

    Das Internetunternehmen Yahoo reorganisiert seine Produktentwicklung. Der Umsatz soll durch Zentralisierung wachsen. Nach dem gescheiterten Übernahmeversuch durch Microsoft waren Zweifel aufgekommen, ob Yahoo allein überlebensfähig ist. Großanleger protestierten, und eine Reihe von Topmanagern verließ das Unternehmen.

    27.06.20087 Kommentare

  22. Übernahme Yahoos durch Microsoft noch nicht ad acta gelegt

    Microsoft könnte nach einer Entmachtung von Yahoos Chef Jerry Yang erneut versuchen, das Unternehmen zu übernehmen. Dies schloss Microsofts Konzernmanager Kevin Johnson in einem Interview nicht aus. Sollte Yahoo eine neue Führungsspitze erhalten, werden die Karten neu verteilt.

    23.06.20083 Kommentare

  23. Yahoo setzt bei E-Mails auf ymail.com

    Yahoo bietet seinen E-Mail-Dienst in Kürze unter zwei alternativen URLs an: ymail.com und rocketmail.com. Sie sollen aussagekräftige Nutzernamen ermöglichen. Die Vielzahl der registrierten Nutzer bei Yahoo Mail erschweren das immer mehr, räumte der Anbieter ein. Am heutigen 19. Juni 2008 sollen die Domains verfügbar sein.

    19.06.200817 Kommentare

  24. Google und Yahoo kooperieren bei Onlinewerbung

    Bei Onlinewerbung kooperiert Yahoo künftig mit Google. Die nichtexklusive Vereinbarung sieht vor, dass Google-Werbung auf Yahoos Webseiten eingebunden wird. Erst kürzlich verkündete Yahoo, dass Microsoft kein Interesse mehr an einer Übernahme des Suchmaschinenbetreibers habe.

    13.06.20080 Kommentare

  25. Yahoo und Microsoft beenden Verhandlungen

    Die Gespräche zwischen Yahoo und Microsoft über eine Beteiligung, eine Zusammenarbeit oder komplette Übernahme von Yahoo sind offiziell ohne Ergebnis beendet worden. Das teilte Yahoo mit. Microsoft habe sein Interesse an einer Übernahme von Yahoo verloren.

    12.06.200818 Kommentare

  26. Yahoo öffnet seine Adressbücher

    Auch die Adressbücher von Yahoo-Nutzern können nun über ein API abgefragt werden, so dass zum Beispiel eine Verknüpfung mit Plaxo oder LinkedIn möglich ist. Dazu bietet Yahoo ein neues API an.

    05.06.20086 Kommentare

  27. Microsoft verdrängt Yahoo von HP-Rechnern

    Der Softwarekonzern Microsoft verdrängt mit seiner "Live Search Toolbar" den Konkurrenten Yahoo von allen HP-Rechnern für Endkunden, die in den USA und in Kanada ausgeliefert werden. Künftig wird auch in den vorinstallierten Browsern auf den Rechnern die Suchfunktion auf Microsofts Dienste zugreifen.

    03.06.200839 Kommentare

  28. BrowserPlus - Yahoo verschmilzt Web und Desktop

    BrowserPlus - Yahoo verschmilzt Web und Desktop

    Yahoos BrowserPlus schafft eine Verbindung von Webseite und Desktop. Webapplikationen erhalten Funktionen, die bislang Desktop-Applikationen vorbehalten waren. Beispielsweise wird damit Drag-and-Drop zwischen dem Desktop und einer Website möglich. Zudem erlaubt es BrowserPlus, Dienste auf einfache Weise zu installieren, ohne dass der Browser neu gestartet werden muss.

    28.05.200850 Kommentare

  29. Unterstützen US-Unternehmen die Zensur?

    In einer Anhörung vor einem US-Senatsausschuss mussten am gestrigen Dienstag Vertreter von Cisco, Google und Yahoo Auskunft über ihre Aktivitäten in China und anderen Ländern geben, in denen das Internet zensiert wird. Der Unterausschuss des Justizausschusses prüft die Rolle amerikanischer Unternehmen bei der Unterdrückung der Meinungs- und Pressefreiheit.

    21.05.200822 Kommentare

  30. Microsoft will angeblich Yahoos Suche kaufen

    Yahoos Suche ist es, was Microsoft interessiert. Die beiden Unternehmen verhandeln wieder, und das nicht über eine komplette Übernahme, so viel ist offiziell bekannt. Inoffiziell heißt es, Microsoft habe Yahoo angeboten, unter anderem dessen Suche zu kaufen und sich an Yahoo zu beteiligen.

    20.05.200829 Kommentare

  31. Microsoft und Yahoo verhandeln wieder

    Nach der gescheiterten Übernahme von Yahoo durch Microsoft haben die beiden Unternehmen erneut Verhandlungen aufgenommen, verkündet Microsoft. In der vergangenen Woche war US-Milliardär Carl Icahn bei Yahoo eingestiegen, um das Unternehmen zu neuen Gesprächen mit Microsoft zu bewegen.

    18.05.20089 Kommentare

  32. Machtkampf um Yahoo

    Carl Icahn hat den Kampf um Yahoo eröffnet und seine eigene Mannschaft für Yahoos Board of Directors nominiert. Dem aktuellen Board wirft der neue Yahoo-Aktionär vor, irrational gehandelt und damit das Vertrauen der Aktionäre verspielt zu haben. Sie hätten Microsofts Übernahmeangebot akzeptieren sollen. Yahoo-Chairman Roy Bostock schießt scharf zurück.

    16.05.200817 Kommentare

  33. Yahoos SearchMonkey startet offiziell

    Yahoos SearchMonkey startet offiziell

    Angekündigt hat Yahoo seine Entwickler-Plattform SearchMonkey bereits, nun startet sie offiziell und erlaubt es Website-Betreibern das Erscheinungsbild ihrer Webseiten in den Suchergebnissen von Yahoo zu beeinflussen.

    15.05.20086 Kommentare

  34. US-Milliardär könnte für Wirbel bei Yahoo sorgen

    Der US-Milliardär Carl Icahn hat rund 50 Millionen Yahoo-Aktien gekauft und will sich angeblich um Einfluss in Yahoos Board of Directors bemühen. Dieses Gremium hatte die Übernahme von Yahoo durch Microsoft verhindert, indem es einen aus Sicht von Microsoft zu hohen Preis forderte.

    14.05.200813 Kommentare

  35. Zoho erlaubt Login mit Google- und Yahoo-Account

    Zoho geht in Sachen Nutzer-Accounts neue Wege. Wer die Online-Office-Lösungen des Unternehmens nutzen will, kann sich auch mit einem Google- oder Yahoo-Account anmelden.

    14.05.20086 Kommentare

  36. Yahoo öffnet seine Geo-Datenbank

    Yahoo gewährt Entwicklern über ein API Zugriff auf seine Geo-Datenbank und nennt den neuen Dienst "Yahoo! Internet Location Platform". Bei Yahoo kommt die Technik von "Where on Earth" schon seit geraumer Zeit zum Einsatz, nun bietet Yahoo sie auch Dritten an.

    13.05.20084 Kommentare

  37. Yahoo entfernt schadhafte Webseiten aus Suchergebnissen

    Yahoo hat die eigene Suchmaschine um eine neue Sicherheitsfunktionen ergänzt, um Nutzer vor dem Besuch schadhafter Webseiten zu schützen. Auch die Abwehr von Spam-Seiten ist damit möglich. Die SearchScan genannte Technik setzt auf McAfee-Verfahren und ist bereits in die deutsche Yahoo-Suche als Beta-Version integriert.

    06.05.20087 Kommentare

  38. Yahoo gibt Microsoft Schuld an geplatzter Übernahme

    Yahoo-Chef Jerry Yang hat Microsoft die Schuld an der geplatzten Milliardenhochzeit gegeben. Er sei immer noch offen für einen erfolgreichen Abschluss, allerdings müsse der Preis stimmen, sagte er der New York Times.

    06.05.200837 Kommentare

  39. Kaufabsage: Börse straft Yahoo ab und belohnt Microsoft

    Die Börse gilt als empfindliches Barometer auf das Verhalten von Unternehmen und ihres Managements. Kein Wunder also, dass es nach der geplatzten Milliardenübernahme von Yahoo durch Microsoft heftige Kursbewegungen gab. Für Yahoo ging es steil bergab, während Microsofts Aktie ein wenig zulegen konnte.

    05.05.200841 Kommentare

  40. Yahoo freut sich über Ende der Übernahmeschlacht

    Yahoos Chairman Roy Bostock hat sich erfreut über das Ende der Übernahmeschlacht um das Unternehmen geäußert, nachdem Microsoft offiziell das Aus seiner Bemühungen erklärte, sich Yahoo einzuverleiben. Zuletzt scheiterte die geplante Übernahme an dem geforderten Preis und den Differenzen der Unternehmensführer.

    05.05.200813 Kommentare

  41. Microsoft zieht Übernahmeangebot für Yahoo offiziell zurück

    Der Softwarekonzern Microsoft hat in der vergangenen Nacht offiziell sein Übernahmeangebot für Yahoo zurückgezogen. Neue Gespräche um den Verkauf waren gescheitert, obwohl Microsoft-Chef Steve Ballmer die Offerte um 5 Milliarden US-Dollar erhöht hatte. Microsoft bot letztendlich 33 US-Dollar pro Aktie, Yahoo habe aber 37 Dollar pro Aktie gefordert, so Microsoft in einer Stellungnahme.

    04.05.200865 Kommentare

  42. US-Gericht billigt unabhängigen Musikern Vergütung zu

    Ein Bezirksgericht in den USA hat entschieden, dass auch Musiker, die nicht bei einer großen Plattenfirma unter Vertrag sind, einen Anspruch auf Vergütung haben, wenn ihre Stücke im Internet angeboten werden. Von dem Urteil betroffen sind Musikstreaming-Dienste von AOL, RealNetworks und Yahoo.

    02.05.20086 Kommentare

  43. Jajah erreicht die 10-Millionen-User-Grenze

    Jajah, ein von den Österreichern Roman Scharf und Daniel Matthes im Jahr 2005 gegründetes Internet-Telefonie-Unternehmen, hat nach gut zwei Jahren seines Bestehens die Marke von 10 Millionen Usern erreicht. Ursprünglich sollte die magische Zahl schon Ende 2007 geknackt werden.

    29.04.200815 Kommentare

  44. Yahoo lässt den SearchMonkey los

    Yahoo lässt den SearchMonkey los

    Im Februar 2008 kündigte Yahoo an, seine Suche zu öffnen und Websites die Möglichkeit zu geben, Einfluss auf die Suchergebnisse zu nehmen. Nun startet ein Beta-Test, an dem Entwickler und Webmaster teilnehmen können, um die Darstellung ihrer Seiten in den Suchergebnissen von Yahoo zu modifizieren.

    25.04.200810 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
Anzeige

Verwandte Themen
Carol Bartz, Jerry Yang, Scott Thompson, Yahoo Mail, Marissa Mayer, Carl Icahn, Rockmelt, Web Performance Optimization, YUI, Flickr, Hadoop, Hulu, Time Warner, Picnik

RSS Feed
RSS FeedYahoo

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige