Abo

4.979 Wissenschaft Artikel

  1. Intel liefert 500.000 Classmate-PCs an Portugal

    Intel wird 500.000 Classmate-PCs an Portugal liefern. Eine entsprechende Vereinbarung haben der portugiesische Ministerpräsident José Sócrates und Intel-Chef Craig Barrett unterzeichnet. Die Computer sollen im kommenden Schuljahr ausgeliefert werden.

    31.07.20088 Kommentare

  1. Sensorfasern erkennen Veränderungen in Textilnetzen

    Deutsche Wissenschaftler haben spezielle Textilfasern entwickelt, die als Sensoren eingesetzt werden. Die Sensoren bestehen aus Polymerfasern und warnen, wenn sich Textilnetze verändern oder beschädigt werden.

    30.07.200812 Kommentare

  2. Testzentren für Cloud-Computing

    HP, Intel und Yahoo starten eine gemeinsame Open-Source-Testumgebung für Cloud-Computing, die mehrere Rechenzentren umfasst. Damit sollen finanzielle und logistische Barrieren bei der Forschung im Bereich Cloud-Computing abgebaut werden.

    30.07.20086 Kommentare

Anzeige
  1. Gesichtstauschsoftware schützt Privatsphäre

    Gesichtstauschsoftware schützt Privatsphäre

    US-Wissenschaftler haben eine Software entwickelt, die auf einem Bild Gesichter erkennt und automatisch durch andere aus einer Datenbank ersetzt. Dieses Programm soll die Privatsphäre von Menschen schützen, die in Bildersammlungen wie Google Street View abgebildet sind. Man kann damit aber auch perfekte Gruppenbilder komponieren.

    29.07.200834 Kommentare

  2. Pensieve - Gedächtnisassistent von IBM

    Mit einer mobilen Software will IBM Menschen helfen, ihre persönliche Informationsflut zu bändigen und sich besser an Namen, Personen, Gespräche und andere wichtige Daten zu erinnern. Dazu speichert "Pensieve" Bild-, Ton- und Textdaten auf mobilen Endgeräten und wertet diese aus.

    29.07.20086 Kommentare

  3. WhiteKnightTwo - Virgin Galactic zeigt sein Mutterschiff

    WhiteKnightTwo - Virgin Galactic zeigt sein Mutterschiff

    Virgin Galactic hat einen weiteren großen Schritt in Richtung des kommerziellen und privaten Weltraumtourismus gemacht. Virgin-Gründer Richard Branson präsentierte zusammen mit SpaceShipOne-Designer Burt Rutan in der Mojave-Wüste das WhiteKnightTwo (WK2). Dieses soll das SpaceShipTwo und damit tausende private Astronauten, wissenschaftliche Experimente und Lasten in den Weltraum befördern.

    28.07.200867 KommentareVideo

  1. Wissenschaftler entwickeln neues thermoelektrisches Material

    Wissenschaftler der Ohio State University in Columbus haben ein neues Material entwickelt, das Wärme in elektrischen Strom umwandelt. Der thermoelektrische Werkstoff soll deutlich effizienter sein als bisher bekannte Materialien.

    25.07.200866 Kommentare

  2. Google.org investiert in Elektroautoindustrie

    Google.org investiert in Elektroautoindustrie

    Das Internetunternehmen Google investiert über seinen gemeinnützigen Zweig Google.org in die US-Unternehmen Aptera und ActaCel. Aptera ist ein Hersteller von Elektroautos, ActaCel vermarktet eine neue Akkutechnik.

    24.07.200839 Kommentare

  3. US-Forscher entwickeln Navigationssystem für den Mond

    US-Forscher entwickeln ein Navigationssystem für den Mond, das es Astronauten ermöglichen soll, sich auf dem Erdtrabanten wie zu Hause mit einem GPS-Gerät zurechtzufinden. Das System beruht auf einem Netz von Satelliten, Funkstationen und Sensoren auf dem Mond.

    23.07.200838 Kommentare

  1. iShoe sorgt für Gleichgewicht

    iShoe sorgt für Gleichgewicht

    Ein Forscher des Massachusetts Institute of Technology hat eine Einlegesohle für Schuhe entwickelt, die Gleichgewichtsprobleme feststellen und beheben hilft. Die Zielgruppen für dieses Produkt: ältere Menschen und Astronauten.

    22.07.200815 Kommentare

  2. Älteste christliche Bibel der Welt geht ins Netz

    Der Codex Sinaiticus ist die älteste erhaltene christliche Bibel der Welt. Allerdings ist der Kodex aus dem 4. Jahrhundert auf vier verschiedene Bibliotheken der Welt verteilt. Jetzt wird die Bibel im Internet wieder zusammengeführt. Die ersten Seiten gehen dieser Tage online.

    22.07.2008184 Kommentare

  3. US-Forscher entwickeln neue Bildschirmtechnik

    Forscher von der Universität von Washington in Seattle und von Microsoft Research haben eine neue Technik für bessere Bildschirme entwickelt, die sogenannten teleskopischen Pixel. Diese sollen nach Angaben der Entwickler günstiger in der Herstellung sein als LCD und eine bessere Bildqualität bieten.

    22.07.200866 Kommentare

  1. CPU-Kühler mit Flüssigmetall angekündigt

    CPU-Kühler mit Flüssigmetall angekündigt

    Der Kühler "LM10" des dänischen Start-Ups "Danamics" soll nach langer Entwicklung auf dem Markt erscheinen. Das Gerät arbeitet mit einem flüssigen Metall und einer elektromagnetischen Pumpe und soll effektiver sein als kleine Wasserkühlungen.

    21.07.200896 Kommentare

  2. Schweizer Wissenschaftler bauen Supermikroskop

    Schweizer Wissenschaftler bauen Supermikroskop

    Schweizer Forscher haben ein neuartiges Röntgenmikroskop mit einer sehr hohen Auflösung entwickelt. Das Mikroskop ermöglicht es Forschern, nicht nur die Oberflächen von Zellen oder Halbleitern zu betrachten, sondern auch einen Blick in deren Inneres - ohne den betrachteten Gegenstand zu zerstören.

    18.07.200857 Kommentare

  3. Forscher entwickeln deutlich billigere weiße LEDs

    Forscher an der Purdue-Universität haben eine weiße LED entwickelt, die sich auf kostengünstigen metallüberzogenen Wafern herstellen lässt. Damit sollen sich die Herstellungskosten weißer LED drastisch senken lassen, was einer großen Verbreitung der vergleichsweise energieeffizienten LED-Lampen den Weg ebnen könnte.

    18.07.2008113 Kommentare

  1. Snagfilms bietet Dokumentarfilme als Streams

    Viel gute und relevante Dokumentarfilme schaffen es nicht, in den Kinos ein großes Publikum zu erreichen. Das will der ehemalige AOL-Vizechef Ted Leonsis mit dem Angebot Snagfilms ändern. Über die Plattform können Internetnutzer kostenlos mehrere hundert Dokumentarfilme über kulturelle, politische und gesellschaftliche Themen abrufen.

    17.07.200825 Kommentare

  2. 100 Millionen Euro für deutsche Supercomputer

    Rund 100 Millionen Euro wollen Bund und Länder über einen Zeitraum von sechs Jahren ab 2009 zur Förderung von Hochleistungsrechnern an Hochschulen zur Verfügung stellen. Das entscheid die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern auf Empfehlung des Wissenschaftsrates.

    17.07.200811 Kommentare

  3. Musikdownloads in Deutschland leicht rückläufig

    Das Herunterladen von Musik aus dem Internet ist leicht rückläufig. Im zweiten Quartal 2008 luden 17 Prozent der Internetnutzer Musik aus dem Netz. Im Vergleichszeitraum vor einem Jahr waren es noch 20 Prozent.

    14.07.200813 Kommentare

  4. Siemens entwickelt Chip für Quantenkryptographie

    Siemens entwickelt Chip für Quantenkryptographie

    Forscher von Siemens IT Solutions and Services, des Austrian Research Center und von der Technischen Universität Graz haben gemeinsam einen Chip für die Quantenkryptographie entwickelt und gebaut. Ihren Angaben zufolge ist das der erste Chip dieser Art für industrielle Anwendungen.

    14.07.200866 Kommentare

  5. Computer versteht Bäume

    Drei südkoreanische Studenten haben ein System entwickelt, mit dem sie erkennen können, ob ein Baum gesund ist. Sensoren erfassen elektrische Signale, aus denen der Computer Modelle für kranke oder gesunde Bäume erstellt. Er vergleicht damit die Signale von weiteren Bäumen und schließt auf deren Zustand.

    10.07.200816 Kommentare

  6. Rapid-Prototyping: Knochenbacken aus Metallstaub

    Rapid-Prototyping: Knochenbacken aus Metallstaub

    Forscher am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen haben ein Simulationsprogramm entwickelt, das die innere Struktur und die Dichteverteilung des Knochenmaterials berechnet. Mit diesen Daten lassen sich Knochenimplantate erstellen, die aus Metallstaub im Rapid-Prototying-Verfahren mit einem Laser gesintert werden.

    10.07.200825 Kommentare

  7. Computersystem warnt Autofahrer vor Tieren

    In ländlichen Gebieten der USA und Kanada geraten Elche, Hirsche und anderes Großwild oft mit Autos aneinander - manchmal mit tödlichem Ausgang. Die südkoreanischen Studenten Hyon Lim und Aram So von der Inha Universität in Incheon haben ein "Wild Life Collision Road Kill Mitigation System" entworfen, um solche Unfälle zu verhindern. Es besteht aus einem Netz von Sensoren, die Tiere erkennen, und einem Computer, der Autofahrer warnt.

    08.07.200829 Kommentare

  8. Nobelpreisträger kritisieren Patentregime

    Die Nobelpreisträger Joseph Stiglitz und John Sulston haben auf einer Veranstaltung an der Universität Manchester scharfe Kritik am herrschenden Regime des Patentrechts geübt. Ihrer Meinung nach behindert das Patentrecht Wissenschaft und Innovation.

    07.07.200847 Kommentare

  9. SAP, BASF und Merck entwickeln organischen Halbleiter

    Der Softwarekonzern SAP will zusammen mit BASF und Merck organische Halbleiter entwickeln. Das ist der Inhalt des ersten Projekts der Innovation Lab GmbH, die SAP zusammen mit den Universitäten Heidelberg und Mannheim und den Chemie- und Pharmafirmen in der Region Rhein Neckar gegründet hat.

    05.07.200825 Kommentare

  10. Intelligente Kleidung erkennt Stress

    Intelligente Kleidung erkennt Stress

    Europäische Forscher haben ein Kleidungsstück entwickelt, das Stress erkennen soll. In den Stoff der Weste eingewebte Sensoren erkennen an der Muskelspannung, ob der Träger unter Stress steht.

    04.07.200822 Kommentare

  11. Berliner Hochschule bietet Sommerkurse für Spielentwickler

    Die Berliner Fachhochschule bietet im August 2008 eine Summerschool zum Thema "Entwicklung von Computerspielen" an. In sechs Seminaren wird der Prozess der Entwicklung eines Spiels von der Grundidee bis zur Qualitätssicherung verfolgt. Teilnehmen können Beschäftigte der Medienbranche und Absolventen von Medienstudiengängen.

    04.07.200817 Kommentare

  12. Chipkühlung durch feinste Temperaturfühler

    LSI-Chips (Large Scale Integration) werden sehr heiß, was ihre Lebensdauer reduziert. NEC hat jetzt eine Technik entwickelt, die winzige Temperaturfühler in die Chips integriert. Spüren die Sensoren lokale Hitzenester, soll die Rechenarbeit in weniger beanspruchte Bereiche ausgelagert werden.

    04.07.20080 Kommentare

  13. GCC soll durch künstliche Intelligenz schneller werden

    Eine Forschergruppe will die Compilersammlung GCC mit künstlicher Intelligenz ausstatten. Besonders interessant soll dies für mobile Geräte sein.

    03.07.200846 Kommentare

  14. Summercamp über reaktive Systeme für Nachwuchsinformatiker

    Die Universität des Saarlandes in Saarbrücken veranstaltet Anfang September 2008 ein Summercamp für Nachwuchsinformatiker. Bewerben können sich Studenten im zweiten bis fünften Semester. Das Thema lautet "Entfesselte Automaten".

    02.07.200810 Kommentare

  15. Nach dem Roadster die Familienkutsche mit E-Motor

    Das kalifornische Unternehmen Tesla Motors will einen fünfsitzigen Pkw mit vier Türen namens WhiteStar entwickeln, der ausschließlich mit einem Elektromotor angetrieben wird. Für die notwendige Energie führt das Auto eine große Zahl an Lithium-Ionen-Akkus mit sich.

    02.07.200886 Kommentare

  16. Grafische Passwörter versprechen mehr Sicherheit

    Grafische Passwörter versprechen mehr Sicherheit

    Ein Team britischer Informatiker hat ein System entwickelt, das einen PDA mit einem Bild statt mit einem Passwort schützt. Um Zugang zu dem Gerät zu bekommen, muss der Nutzer ein zuvor hinterlegtes Muster möglichst genau nachzeichnen. Da sich Menschen auch komplexe Bilder besser merken können als Wörter, soll das System einfach zu nutzen sein und gleichzeitig mehr Sicherheit bieten.

    01.07.200848 Kommentare

  17. Computer erkennt Wohlklänge

    Israelische Wissenschaftler haben einem Computer beigebracht, das Vibrato in der Stimme eines Sängers zu beurteilen. Ihr System soll es Gesangsstudenten ermöglichen, ihre Technik zu verbessern.

    01.07.200811 Kommentare

  18. Zunge steuert Rollstuhl

    Wissenschaftler des Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) haben ein System entwickelt, mit dem Gelähmte einen Computer oder ihren Rollstuhl bedienen können. Als Eingabegerät dient ein Magnet auf der Zungenspitze. Die Bewegungen werden von Sensoren registriert und in Steuersignale verwandelt.

    30.06.200816 Kommentare

  19. Überwachungskameras lernen sehen und hören

    Britische Forscher bringen Überwachungskameras das Sehen und Hören bei. Eine intelligente Steuerungssoftware soll gewalttätige Handlungen oder Geräusche erkennen und in Millisekunden die Kameras darauf richten.

    25.06.200816 Kommentare

  20. IBM und ETH Zürich gründen gemeinsames Nanotechnologie-Labor

    IBM und die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich wollen zusammen auf dem Gebiet der Nanotechnologie forschen. Dafür gründen die beiden Partner ein gemeinsames Forschungslabor bei Zürich.

    25.06.200813 Kommentare

  21. Mimik als Fernsteuerung

    Ein Doktorand an der Universität in San Diego hat eine Technik entwickelt, die es erlaubt, mit der eigenen Mimik Geräte zu steuern. Je nach Gesichtsausdruck wird die Videowiedergabe beschleunigt oder gebremst.

    25.06.20089 Kommentare

  22. Roboter schlängelt sich durch Rohre

    Roboter schlängelt sich durch Rohre

    Forscher des norwegischen Unternehmens Sintef entwickeln einen Roboter, der sich wie eine Schlange bewegt. Der flexible Roboter soll sich durch waagerechte und senkrechte Rohre bewegen und nach Lecks suchen.

    25.06.20086 Kommentare

  23. Bosch kooperiert mit Energieinitiative des MIT

    Bosch und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Ziel der gemeinsamen Forschung sind Neuerungen bei der Energieerzeugung und -speicherung.

    24.06.20080 Kommentare

  24. Studie: IT-Jobs sind langweilig

    IT-Jobs sind leicht zu haben, gut bezahlt - und langweilig. Das glauben Studenten in Großbritannien. Laut einer Studie lehnt ein Großteil der Studenten, die ein anderes Fach studieren, eine Arbeit im IT-Bereich ab.

    24.06.2008140 Kommentare

  25. Nanosolar nimmt Superdrucker in Betrieb

    Der Solarzellenhersteller Nanosolar hat eine Produktionseinheit in Betrieb genommen, die in der Lage ist, Solarmodule mit der Leistung von 1 Gigawatt in einem Jahr zu produzieren. Die hohe Kapazität ist möglich, weil das Unternehmen aus Kalifornien eine spezielle Technik für Solarmodule nutzt.

    19.06.200825 Kommentare

  26. Zweifel an Unabhängigkeit von Studie zu Handystrahlung

    Oppositionsvertreter haben die Unabhängigkeit des Deutschen Mobilfunk Forschungsprogramms (DMF) in Frage gestellt, dessen Abschlussbericht heute in Berlin vorgestellt wurde. Keine Tumorgefahr, die gültigen Grenzwerte sind ausreichend, zog Bundesumweltminister Sigmar Gabriel das Fazit, allerdings bestünde weiterer Forschungsbedarf. Kritiker sagen, die Co-Finanzierung der Studie durch die Mobilfunkbetreiber sei problematisch. Die Forschung verkomme zum Ablasshandel, die Forschungsinstitute würden durch die Handybranche subventioniert.

    17.06.200839 Kommentare

  27. Weiter Unklarheiten zu Handy-Gesundheitsschäden bei Kindern

    Ein vom Bundesumweltministerium und den Mobilfunkbetreibern finanziertes Mobilfunk-Forschungsprogramm konnte nicht alle Fragen zu möglichen Gesundheitsschädigungen bei Kindern und Langzeitnutzern klären. Unklar bleibt, ob Kinder empfindlicher auf Handystrahlung reagieren als Erwachsene. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) rät deshalb weiter zur Vorsicht.

    17.06.200823 Kommentare

  28. Augenzeugenbericht aus napoleonischen Kriegen digitalisiert

    Mitarbeiter des Göttinger Digitalisierungszentrums haben das Tagebuch eines deutschen Soldaten, der an Napoleons Russlandfeldzug teilnahm, gescannt. Das digitalisierte Werk soll über das Angebot Wikisource zugänglich gemacht werden.

    13.06.200820 Kommentare

  29. Wissenschaftler wollen Forschungsdokumente digitalisieren

    Neun deutsche Wissenschaftsorganisationen haben eine Initiative zur "Digitalen Information" ins Leben gerufen. Ziel ist es, "eine integrierte digitale Forschungsumgebung zu schaffen".

    12.06.20083 Kommentare

  30. Mehr Geld für europäische Roboter-Bauer

    Die Europäische Union will ihren Etat zur Förderung von Robotik und Automation drastisch steigern. Bis zum Jahr 2010 will die Union 400 Millionen Euro bereitstellen. Das ist doppelt so viel wie bisher.

    10.06.20082 Kommentare

  31. Haushaltsroboter serviert und räumt ab

    Haushaltsroboter serviert und räumt ab

    Tisch decken, Speisen und Getränke servieren, Gäste bedienen - dafür war früher der Butler zuständig. Geht es nach Forschern von einem Stuttgarter Fraunhofer Institut, soll künftig der Care-O-bot dem Menschen im Haushalt zur Hand gehen.

    09.06.200815 Kommentare

  32. Computerspiel soll US-Jugendliche zu mündigen Bürgern machen

    Eine pensionierte oberste Richterin in den USA hat ein Projekt gegründet, das digitales Lehrmaterial entwickelt, anhand dessen Schüler das US-Justizsystem besser kennenlernen sollen. Dazu gehört auch ein Computerspiel, bei dem die Schüler eine Gerichtsverhandlung nachspielen.

    06.06.200825 Kommentare

  33. IBM zeigt 3D-Chip mit integrierter Wasserkühlung

    IBM zeigt 3D-Chip mit integrierter Wasserkühlung

    IBM- und Fraunhofer-Forschern ist es gemeinsam gelungen, funktionierende 3D-Chip-Prototypen mit integrierter Wasserkühlung zu entwickeln. Das Verfahren basiert auf mikroskopisch kleinen Kanälen zwischen den Prozessorebenen und wurde von IBMs Züricher Forschungslabor bereits 2006 als "High Thermal Conductivity Interface Technology" vorgestellt.

    05.06.200842 Kommentare

  34. Pillenkamera mit Brems- und Gaspedal

    Kleine Pillenkameras, die vom Patienten verschluckt werden, liefern Bilder aus Körperregionen, die sonst nur auf unangenehme Art und Weise aufgesucht werden können. Die Filmpillen durchlaufen den Körper allerdings unkontrolliert und sind so nicht für Aufnahmen von Speiseröhre und Magenoberwand geeignet. Jetzt lässt sich ihre Geschwindigkeit kontrollieren.

    04.06.200833 Kommentare

  35. Mikroroboter tanzen im Dreivierteltakt

    Mikroroboter tanzen im Dreivierteltakt

    Wissenschaftler in den USA haben mikroskopisch kleine Roboter gebaut, die auf bestimmte Signale hin Muster bilden oder Aufgaben im Nanobereich erledigen können. Weil sie sich im Aufbau minimal voneinander unterscheiden, reagieren sie unterschiedlich auf das gleiche elektrische Signal. Sie sollen unter anderem in der Zellforschung eingesetzt werden.

    03.06.20088 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 65
  4. 66
  5. 67
  6. 68
  7. 69
  8. 70
  9. 71
  10. 72
  11. 73
  12. 74
  13. 75
  14. 100
Anzeige

Verwandte Themen
Nikola Tesla, Silicon Nanophotonics, Antimaterie, Bioprinting, Hiroshi Ishiguro, Festo, VSV, MIT, So.cl, Optochip, OpenWorm, Jetpack, Elektromagnetik, MITx, FeTRAM

RSS Feed
RSS FeedWissenschaft

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de