Wikipedia

214 Wikipedia Artikel

  1. Wikipedia: Google-Gründer spendet 500.000 US-Dollar an Onlinelexikon

    Wikipedia

    Google-Gründer spendet 500.000 US-Dollar an Onlinelexikon

    Sergej Brin, einer der Google-Gründer, hat dem Mitmachlexikon Wikipedia eine halbe Million US-Dollar gespendet.

    19.11.201166 Kommentare

  1. Urheberrecht: Wikipedia muss Loriot-Briefmarken entfernen

    Urheberrecht

    Wikipedia muss Loriot-Briefmarken entfernen

    Sagen Sie jetzt nichts! Loriots Erbin hat erwirkt, dass Wikipedia die Bilder von Briefmarken aus dem Eintrag über den berühmten Humoristen entfernen muss. Darauf waren Zeichnungen von den Herren im Bad, dem sprechenden Hund oder dem Frühstücksei zu sehen.

    17.11.201176 Kommentare

  2. Entwurf geändert: Wikipedia spricht wieder italienisch

    Entwurf geändert

    Wikipedia spricht wieder italienisch

    Die italienischen Wikipedianer haben ihre Protestaktion gegen einen Gesetzentwurf beendet. Die Onlineenzyklopädie ist wieder online.

    06.10.20110 Kommentare

Anzeige
  1. Italien: Neues Gesetz bedroht die Wikipedia

    Italien

    Neues Gesetz bedroht die Wikipedia

    Das italienische Parlament berät derzeit über ein Gesetz, das nach Ansicht der Wikipedianer die Existenz der Mitmachenzyklopädie bedroht. Während der Zeit, in der die Abgeordneten über den Entwurf debattieren, ist die Onlineenzyklopädie nicht erreichbar: Die Wikipedianer haben sie versteckt.

    05.10.201158 Kommentare

  2. Wiki-Watch-Gründer: Änderte PR-Berater Wikipedia-Artikel für Pharmakonzern?

    Wiki-Watch-Gründer

    Änderte PR-Berater Wikipedia-Artikel für Pharmakonzern?

    Der Fortbestand des Projekts Wiki-Watch ist infrage gestellt. Einer der Gründer soll Wikipedia-Artikel im Sinne des Pharmakonzerns Sanofi-Aventis geändert haben.

    10.07.20119 Kommentare

  3. Petition: Wikipedia soll Weltkulturerbe werden

    Petition

    Wikipedia soll Weltkulturerbe werden

    Über eine Petition will die Wikipedia die Unesco dazu bringen, die Onlineenzyklopädie in das Weltkulturerbe aufzunehmen. Die Idee dazu ist in Deutschland entstanden.

    24.05.20118 Kommentare

  1. Wikipedia: Britische Krebsforscher schreiben für Onlinelexikon

    Wikipedia

    Britische Krebsforscher schreiben für Onlinelexikon

    Um die Bevölkerung besser über den Stand der Krebsforschung und -behandlung zu informieren, ermuntert die britische Forschungsorganisation Cancer Research UK Wissenschaftler, Beiträge in der Wikipedia zu bearbeiten und neue Artikel einzustellen.

    08.04.201111 Kommentare

  2. Stalins Badezimmer

    Falscher Wikipedia-Eintrag wird zum geflügelten Wort

    Ein Redakteur der Berliner Zeitung hat sich mit den Mechanismen des Webs einen Scherz erlaubt. Er erfand für die Karl-Marx-Allee der Hauptstadt die Bezeichnung "Stalins Badezimmer". In den folgenden Jahren verbreitete sich der Begriff, bis der Journalist versuchte, das zu stoppen.

    24.03.201159 Kommentare

  3. Livescribe: Die Wikipedia im elektronischen Stift

    Livescribe

    Die Wikipedia im elektronischen Stift

    Über die elektronischen Stifte Livescribe Pulse und Echo lassen sich Informationen aus der Wikipedia offline abrufen. Der Anwender muss dazu nur den gewünschten Suchbegriff auf das Spezialpapier von Livescribe schreiben.

    28.02.201115 KommentareVideo

  4. Wiki Watch: Neue Webseite bietet Einblicke in die Wikipedia

    Wiki Watch

    Neue Webseite bietet Einblicke in die Wikipedia

    Eine von den Medienrechtlern der Universität in Frankfurt an der Oder eingerichtete Webseite soll Nutzern einen Blick hinter die Kulissen der Onlineenzyklopädie Wikipedia ermöglichen. Zum Start des Programms am heutigen Freitag haben die Initiatoren zudem die Ergebnisse einer Umfrage unter den Administratoren der deutschen Wikipedia veröffentlicht.

    22.10.201061 Kommentare

  5. WikiBhasha: Microsoft entwickelt ein Übersetzungsprogramm für Wikipedia

    WikiBhasha

    Microsoft entwickelt ein Übersetzungsprogramm für Wikipedia

    WikiBhasha ist ein Werkzeug, mit dem Nutzer Wikipedia-Artikel aus dem Englischen in andere Sprachen übersetzen können. Das von Microsoft entwickelte Programm soll dabei helfen, kleinere Ausgaben der Onlineenzyklopädie mit mehr Inhalten auszustatten.

    22.10.201018 KommentareVideo

  6. Swarmplayer 2.0: Bittorrent für Webvideos

    Swarmplayer 2.0

    Bittorrent für Webvideos

    Das von der EU geförderte Projekt P2P Next hat mit dem Swarmplayer 2.0 eine Software veröffentlicht, mit der sich in Webseiten eingebettete Videos per Bittorrent verteilen lassen. Bei der Wikipedia ist diese Technik bereits im Einsatz.

    28.09.201014 Kommentare

  7. Wikimedia und DZB

    Wikipedia zum Hören

    In Rahmen eines Pilotprojekts erstellt die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB) einen Monat lang gesprochene Versionen der jeweiligen Wikipedia-Artikel des Tages.

    21.09.201018 Kommentare

  8. FBI gegen Wikipedia: US-Bundespolizei fordert Entfernung ihres Signets

    FBI gegen Wikipedia

    US-Bundespolizei fordert Entfernung ihres Signets

    Die US-Bundespolizei hat gefordert, eine Abbildung ihres Signets aus Wikipedia zu entfernen. Die Betreiberin der Onlineenzyklopädie, die Wikimedia Foundation, lehnt das jedoch ab. Sie ist der Auffassung, das Zeichen rechtmäßig zu nutzen.

    04.08.201082 Kommentare

  9. iPad: Cooliris macht aus der Wikipedia ein Magazin

    iPad

    Cooliris macht aus der Wikipedia ein Magazin

    Eine Applikation für das iPad lässt die Inhalte der Wikipedia in einem ganz anderen Aussehen erscheinen: Ein Artikel aus der Onlineenzyklopädie sieht dann aus wie ein Artikel in einer Zeitschrift oder wie ein Beitrag aus einem alten, gedruckten Lexikon.

    27.07.201074 KommentareVideo

  10. Urteil: Wikimedia haftet nicht für Inhalte der Wikipedia

    Das Landgericht Hamburg hat in einem Urteil vom 26. März 2010 (325 O 321/08) eine Verantwortlichkeit des Vereins Wikimedia Deutschland für einen Wikipedia-Artikel verneint. Ähnlich hatte zuvor auch das Landgericht Köln entschieden.

    13.04.201023 Kommentare

  11. Robo Earth - Mitmachenzyklopädie für Roboter

    Robo Earth - Mitmachenzyklopädie für Roboter

    Eine Wissensdatenbank für Roboter soll im Rahmen eines europäischen Forschungsprojektes entstehen. Roboter sollen darin Konzepte über Räume und Handlungen abrufen können, um sich in neuen Umgebungen zurechtzufinden. Und sie können eigene Erkenntnisse hochladen, damit andere Roboter davon lernen.

    07.04.201014 Kommentare

  12. Wikipedia bekommt ein neues Layout

    Wikipedia bekommt ein neues Layout

    Im April 2010 werden die Angebote der Wikimedia Foundation ein neues Aussehen erhalten. Ziel sei es, so die Stiftung, die Seiten leichter für Leser und Mitarbeiter nutzbar zu machen. Die Wikipedia soll Ende April umgestellt werden.

    26.03.201032 Kommentare

  13. Open Video Alliance bläst zum Sturm auf Wikipedia

    Open Video Alliance bläst zum Sturm auf Wikipedia

    Die unter anderem von Mozilla getragene Open Video Alliance startet ihr Projekt "Let's Get Video on Wikipedia" mit dem Ziel, die freie Enzyklopädie mit Videos im freien Format Ogg Theora zu bestücken.

    18.03.201032 Kommentare

  14. Google spendet 2 Millionen US-Dollar an Wikipedia

    Google spendet 2 Millionen US-Dollar an Wikipedia

    Eine Millionenspende von Google hat Wikipedia-Gründer Jimmy Wales als Zeichen der Freundschaft zwischen Google und Wikimedia bezeichnet. Google-Mitbegründer Sergey Brin nannte die Wikipedia einen der größten Triumphe des Internets.

    17.02.201036 Kommentare

  15. Verein Wikimedia Deutschland sammelt Rekordsumme

    Verein Wikimedia Deutschland sammelt Rekordsumme

    Der Verein Wikimedia Deutschland hat seine letzte Spendenaktion mit einem Rekordergebnis beendet. Mit über 614.000 Euro kam nahezu doppelt so viel Geld zusammen wie im Vorjahr. Damals waren es rund 342.000 Euro gewesen.

    07.01.201038 Kommentare

  16. Deutschsprachige Wikipedia erreicht die Millionenmarke

    Deutschsprachige Wikipedia erreicht die Millionenmarke

    Die freiwilligen Autoren der deutschsprachigen Sektion der Online-Enzyklopädie Wikipedia haben eine Million Einträge erstellt. Noch ist nicht entschieden, wer den Ruhm des millionsten Artikels für sich vereinnahmen kann.

    28.12.200965 Kommentare

  17. Wikireader - Wikipedia für die Hosentasche

    Wikireader - Wikipedia für die Hosentasche

    Mit dem Wikireader stellt Openmoko eine Art Wikipedia für die Hosentasche vor. Das kompakte Gerät kommt minimalistisch daher und soll mit nur drei Knöpfen rund 3 Millionen Wikipedia-Artikel erschließbar machen.

    13.10.200969 Kommentare

  18. Editierbarkeit der englischen Wikipedia wird eingeschränkt

    Die englischsprachige Wikipedia übernimmt von der deutschen Ausgabe die eingeschränkte Editierbarkeit von Artikeln über lebende Menschen. Damit sollen Falschmeldungen verhindert werden.

    25.08.200916 Kommentare

  19. Verfassungsrichter beklagt die Anonymität bei Wikipedia (Up)

    Verfassungsrichter beklagt die Anonymität bei Wikipedia (Up)

    Ein Bundesverfassungsrichter fürchtet, dass anonyme Interessengruppen, die Wikipedia-Artikel verfassen, so die öffentliche Meinung manipulieren. Die Verfasser sollten ihr Gesicht offen im Netz zeigen, fordert Udo Di Fabio.

    24.08.2009120 Kommentare

  20. Wikimedia erhält 500.000 US-Dollar

    Die Wikimedia Foundation hat 500.000 US-Dollar von der William and Flora Hewlett Foundation erhalten. Damit soll die weitere Arbeit der Organisation hinter der Wikipedia gefördert werden.

    21.08.20097 Kommentare

  21. Die aktivsten Wikipedia-Autoren bleiben unter sich

    Die Zahl der aktiven Autoren, die an der freien Enzyklopädie Wikipedia mitarbeiten, wächst nicht mehr so stark. Und diejenigen, die mehr als 1.000 Änderungen pro Monat in der Web-2.0-Plattform machen, haben immer öfter das letzte Wort: In der Zeit von 2005 bis 2008 stieg die Zahl ihrer monatlichen "Edits" von 1.740 auf 2.095.

    14.08.2009109 Kommentare

  22. Katz und Maus in der Wikipedia

    Die New York Times hat die Entführung eines Reporters über sieben Monate vor der Welt - und der Wikipedia geheim gehalten. Jetzt hat die Tageszeitung erklärt, wie das mit Hilfe von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales und eines Administrators über ein halbes Jahr lang gelungen ist.

    29.06.2009240 Kommentare

  23. Lizenzumstellung bei der Wikipedia

    Wikimedia hat mit der Umstellung der Lizenzen begonnen. Ab heute stehen alle Inhalte auch unter einer Creative-Commons-Lizenz. Die englischsprachige Wikipedia erhält als erstes neue Nutzungsbestimmungen. Die anderen Projekte sollen bald folgen.

    15.06.200921 Kommentare

  24. Wikipedia sperrt Scientology aus

    Die englischsprachige Wikipedia will keine neuen Beiträge oder Änderungen von Mitgliedern der sogenannten Scientology Church mehr zulassen. Das Schiedsgericht der Wikipedia entschied, IP-Adressen, die Scientology zugeordnet werden können, zu blockieren.

    29.05.2009233 Kommentare

  25. Wikipedia stellt Inhalte unter neue Lizenz

    Die Inhalte aus der Wikipedia und ihren Schwesterprojekten bekommen eine neue Lizenz. Ab Mitte Juni 2009 werden sie zusätzlich unter einer Creative Commons Lizenz, der CC-BY-SA, stehen. Die neue Lizenz vereinfacht die Nutzung der Inhalte aus der Wikipedia in anderen Projekten.

    22.05.200917 Kommentare

  26. Wikimedia Foundation droht Künstlern wegen Markennamen

    Zwei Künstler aus den USA, die ein Wikipedia-kritisches Projekt betreiben, sollen dieses umbenennen und ihre Domain der Wikimedia Foundation überlassen. Diese sieht durch den Namen Wikipedia Art ihr Markenrecht verletzt.

    25.04.200946 Kommentare

  27. Wikipedia schließt erste große Industriepartnerschaft

    Wikipedia schließt erste große Industriepartnerschaft

    Die Wikimedia Foundation verbündet sich mit dem Mobilfunkbetreiber Orange. Die Wikipedia-Community würde zu Unrecht für antikommerziell gehalten, sagte ein Wikimedia-Manager.

    23.04.200924 Kommentare

  28. Wikipedia sperrt Phorm aus

    Die Wikimedia Foundation hat der Nutzung aller ihrer Domains, darunter auch die der Onlineenzyklopädie Wikipedia, durch den Werbeanbieter Phorm widersprochen. Die Analyse des Nutzerverhaltens und die Erstellung von Profilen sei eine Verletzung der Privatsphäre, begründet die Organisation ihren Entschluss.

    17.04.200923 Kommentare

  29. Wikipedia stimmt über Lizenzwechsel ab

    Die Wikimedia Foundation hat die Nutzer ihrer Projekte zu einer Onlineabstimmung über eine Lizenzerweiterung aufgerufen. Die Inhalte der Wikipedia und anderer Seiten sollen zusätzlich unter eine Creative-Commons-Lizenz gestellt werden. Das soll es vereinfachen, die Inhalte aus den Projekten weiterzuverbreiten.

    14.04.200943 Kommentare

  30. Wikipedia bekommt 250.000 Bilder der Deutschen Fotothek

    Der Verein Wikimedia Deutschland wird 250.000 Bilder aus den Beständen der Deutschen Fotothek erhalten. Das bestätigte Sabine Walz, Sprecherin der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB), Golem.de. Die Bilder sollen unter der Creative Commons cc-by-sa freigegeben werden, erklärt Wikimedia.

    24.03.200911 Kommentare

  31. Wikia startet deutsche Frage-Antwort-Seite

    Wissensfragen oder Lebenshilfe - Wikianswers will die Anlaufstelle im Netz werden, wo Nutzer sich Rat in allen Lebenslagen holen können. Frage-und-Antwort-Seiten gibt es schon viele im Netz. Wikia-Gründer Jimmy Wales erklärt, wie das Angebot funktioniert und worin es sich von anderen unterscheidet.

    18.02.200920 Kommentare

  32. Wikipedia on Demand

    Wikipedia on Demand

    Die deutsche Wikipedia bietet ihren Nutzern ab sofort die Möglichkeit, sich einen Reader mit selbst ausgewählten Artikeln zusammenstellen zu lassen. Den kann sich der Nutzer entweder als Datei herunterladen oder als Buch drucken lassen.

    05.02.200949 Kommentare

  33. Wikipedia prüft Einschränkung der Editierbarkeit

    Die englischsprachige Wikipedia erwägt eine Einschränkung der Editierbarkeit von Artikeln nach dem Vorbild der deutschen Version. Bei ausgewählten Artikeln soll auf das System der gesichteten und geprüften Versionen gesetzt werden, um Falschmeldungen zu verhindern.

    25.01.200982 Kommentare

  34. Die Mitmach-Britannica

    Die ehrwürdige Encyclopædia Britannica bekommt wie andere Lexika die Konkurrenz der Online-Mitmachenzyklopädie zu spüren. Die Herausgeber haben sich deshalb zu einem erstaunlichen Schritt entschlossen: Sie öffnen ihr Lexikon der Internetgemeinde. Allerdings werden alle Nutzerbeiträge vor der Veröffentlichung von der Britannica-Redaktion überprüft.

    22.01.200926 Kommentare

  35. Wikimedia stimmt über Lizenzänderung ab

    Die Lizenz für die Inhalte der Wikipedia soll sich ändern. Die bisher verwendete GFDL soll beibehalten werden, zusätzlich will die Stiftung, die hinter der Onlineenzyklopädie steht, aber eine Creative-Commons-Lizenz verwenden. Die Autoren sind zur Abstimmung aufgerufen.

    22.01.200912 Kommentare

  36. Wikipedia sagt Dankeschön für 6,2 Millionen US-Dollar

    Wikipedia sagt Dankeschön für 6,2 Millionen US-Dollar

    Die Wikimedia Foundation hat ihre Spendenkampagne mit über 6 Millionen US-Dollar erfolgreich abgeschlossen. Weltweit circa 125.000 Menschen haben dafür in die Tasche gegriffen. Zugleich dementierte die Stiftung Berichte über den Weggang des Gründers Jimmy Wales.

    05.01.200978 Kommentare

  37. Wissenschaft für die Wikipedia

    Die freie Enzyklopädie Wikipedia bekommt neue Autoren: Das US-Fachmagazin RNA Biology hat seine Autoren angewiesen, zusätzlich zu den wissenschaftlichen Aufsätzen eine Zusammenfassung einzureichen, die in der Wikipedia erscheinen soll. So soll die Qualität der wissenschaftlichen Einträge im Onlinelexikon besser werden.

    18.12.20081 Kommentar

  38. Britische Kontrolleure heben Sperre gegen Wikipedia auf

    Die britische Branchenaufsicht Internet Watch Foundation (IWF) hat die Sperre gegen Wikipedia wegen des Vorwurfs der Kinderpornografie beendet. Ein Artikel über die deutsche Rockband The Scorpions, in dem das Cover der LP "Virgin Killer" aus dem Jahr 1976 gezeigt wird, war auf den Index gesetzt worden.

    10.12.200837 Kommentare

  39. Kinderpornovorwurf: Wikipedia in Großbritannien blockiert

    Die freie Enzyklopädie Wikipedia ist in Großbritannien wegen des Vorwurfs der Darstellung von Kinderpornografie teilweise blockiert. Die britische Branchenaufsicht Internet Watch Foundation (IWF) hatte zuvor einen Artikel über die deutsche Rockband The Scorpions auf den Index gesetzt, in dem ein Cover aus dem Jahr 1976 gezeigt wird - mit einem nackten Kind.

    08.12.2008143 Kommentare

  40. Bundesbilder für die Wikipedia

    Die Wikipedia und das Bundesarchiv wollen kooperieren: Das Bundesarchiv stellt der Onlineenzyklopädie über 100.000 digitale Bilder unter freier Lizenz zur Verfügung. Die Archivare hoffen auf die Hilfe der Wikipedia-Gemeinde, um Wissenslücken zu schließen.

    04.12.200828 Kommentare

  41. Wikipedia.de ist wieder online

    Die Weiterleitung von Wikipedia.de auf die freie Onlineenzyklopädie ist wieder aktiv. Sie war am Wochenende abgeschaltet worden, nachdem der Bundestagsabgeordnete Lutz Heilmann (Die Linke) mit einer einstweiligen Verfügung vorgegangen war. Für Heilmann erwies sich das Vorgehen als kontraproduktiv.

    17.11.200857 Kommentare

  42. Wikipedia-Abschaltung: Lutz Heilmann macht Rückzieher

    Wikipedia-Abschaltung: Lutz Heilmann macht Rückzieher

    Der Bundestagsabgeordnete Lutz Heilmann (Die Linke) will auf weitere juristische Schritte gegen den Verein Wikimedia Deutschland verzichten. Mit einer einstweiligen Verfügung hatte Heilman die Abschaltung von Wikipedia.de erzwungen.

    16.11.2008189 Kommentare

  43. Bundestagsabgeordneter lässt Wikipedia.de abschalten

    Bundestagsabgeordneter lässt Wikipedia.de abschalten

    Aufgrund einer einstweiligen Verfügung des Landgerichts Lübeck vom 13. November 2008, die der Bundestagsabgeordnete Lutz Heilmann (Die Linke) erwirkt hat, wurde am heutigen Samstag, den 15. November 2008 die Weiterleitung von Wikipedia.de auf die freie Enzyklopädie abgeschaltet.

    15.11.2008571 Kommentare

  44. Internetkritiker Keen: Web 2.0 macht dumm

    Internetkritiker Keen: Web 2.0 macht dumm

    Andrew Keen bezeichnet sich selbst als führenden Internetkritiker, das Mitmach-Internet ist ein rotes Tuch für ihn. Der Kulturkritiker befürchtet, das Web 2.0 stürze das Abendland in den Untergang. Er fordert die Internetnutzer auf, sich ihrer Unwissenheit bewusst zu werden und den Mund zu halten.

    07.11.2008159 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
Anzeige

Verwandte Themen
Jimmy Wales, SOPA, Wiki, Creative Commons, Tron, Podcast, Dorothee Bär, Störerhaftung, Zensur, LG Hamburg, Internetsperren, Usability, WindowsMobile, Palm OS

RSS Feed
RSS FeedWikipedia

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige